Waldbrand bei Guadalest

1
1522
Die Feuerwehr rückte unter anderem mit 13 Flugzeugen gegen die Flammen an. Foto: CBN-Archiv

Guadalest – sk. Der erste größere Waldbrand in der Provinz Alicante in diesem Sommer hat am Dienstag etwa 22 Hektar Wald- und Forstgebiet im Guadalest-Tal vernichtet. Die Feuerwehr rückte mit 13 Flugzeugen, neun Brigaden sowie sieben Einheiten der Provinzfeuerwehr gegen die Flammen an und konnte ein Ausbreiten des Brands Richtung Guadalest verhindern. Ein Wechsel der Windrichtung gegen 16.30 Uhr, etwa zwei Stunden nach Ausbruch, beschleunigte die Löscharbeiten. Dennoch mussten 14 Menschen ihre Häuser wegen der Nähe zum Brand verlassen. Am Mittwoch erklärte die Feuerwehr den Brand für kontrolliert.

Mehr in der Printausgabe

1 KOMMENTAR

  1. Um es später mal neuen Waldbränden schwerer zu machen, sollte man die Bäume pflanzen die Dort hin gehören. Die Pinien und andere Nadelgehölze wurden durch den massiven Abbau an Bauholz als schnell wachsender Rohstoff dort hin geschleppt. In diese Gegend gehören Laubgewächse bei denen denn auch nicht soviel Buschwuchs im Bodenbereich gebildet wird.
    Das Problem wurde in Spanien/Portugal Hausgemacht durch die Kolonien, da für den Bau der Schiffe das Holz verschwendet wurde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.