50-jähriger Mann in Elche verhaftet

Elche - ste. Die Staatsanwaltschaft von Elche hat eine Untersuchung gegen einen 50-jährigen Mann ein...

Elche - ste. Die Staatsanwaltschaft von Elche hat eine Untersuchung gegen einen 50-jährigen Mann eingeleitet, der im Verdacht steht, seine 19-jährige Tochter sexuell missbraucht zu haben. Es wird angenommen, dass er auch der Vater des 15 Monate alten Babys der jungen Frau ist. Am Mittwochnachmittag, 8. Januar, alarmierte eine Nachbarin die Polizei, nachdem sie die 19-Jährige weinend mit einem angeschwollenen Auge am Boden gefunden hatte. Der Mann wurde unter Auflagen freigelassen. Die Abteilung des Gerichts, die für Fälle von Häuslicher Gewalt verantwortlich ist, lässt verlauten, es sei nicht sicher, dass sie in diesem Fall zuständig ist, da es sich um innerfamiliäre Gewalt des Vaters gegenüber seiner Tochter handelt. Gleichzeitig seien die beiden nach Informationen der Tageszeitung "Información" aber über Jahre hinweg ein Paar gewesen. Erste wenn die Zuständigkeit eindeutig geklärt sei, könne über die Untersuchungshaft entschieden werden, so das Gericht. Die Zeitung schreibt weiterhin, dass die Tochter ihre Jugendzeit in Pflegefamilien und Heimen verbracht habe, weil ihr Vater eine achtjährige Gefängnisstrafe wegen Drogenhandels absitzen musste. Danach soll er seine Tochter über die Sozialen Netzwerke kontaktiert haben. Aktuell befindet sich die 19-Jährige mit ihrem Baby in Obhut ihrer Tante, der Schwester des Vaters.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare