Wetterwarnungen des staatlichen Wetteramtes Aemet für Sonntag, 19. Januar.|Schneefall unweit von Alcoy.

Aktuell: Unwetter "Gloria"

red. Der amtliche Wetterdienst Aemet hat für den Süden der Provinz Valencia und den Norden der Provi...

red. Der amtliche Wetterdienst Aemet hat für den Süden der Provinz Valencia und den Norden der Provinz Alicante sowie für Ibiza die höchste Warnstufe "Rot" verhängt. Dies geschah zuletzt vor dem verheerenden Unwetter im September in der Vega Baja. Der Höhepunkt der Unwetter wird für Montag prognostiziert. Das Unwettergebiet "Gloria" bringe demnach von Sonntagmittag bis mindestens Dienstag Stürme bis zu 120 Kilometer pro Stunde, Regen (100 bis 120 Liter pro Quadratmeter in 12 Stunden) und Schnee bis herab auf 300 Meter sowie hohen Wellengang von bis zu acht Metern in die Comunidad Valenciana, auf die Balearen und nach Katalonien. Auch viele weitere Provinzen Spaniens sind von Wintereinbruch und Unwettern betroffen. In der Nacht zum Montag sollen in Alicante die Temperaturen deutlich fallen. Von Reisen ins Hinterland und Autofahrten wird generell abgeraten. Die Behörden bitten auch darum, sich nicht in unmittelbare Nähe des Meeres zu begeben und Gegenstände zu sichern oder zu entfernen, die durch Sturm zur Gefahr für andere werden könnten. Das Wichtigste: - FLUGHAFEN Alicante bis Montag, 20. Januar, 13 Uhr (vorläufig) geschlossen - VERKEHRSBEHINDERUNGEN durch Schneefall vor allem im Hinterland - WARNUNG vor hohem Wellengang und Sturm - UNTERRICHTSAUSFALL am Montag in vielen Gemeinden Aktualisierungen: + + + Sonntag, 19. Januar, 20.48 Uhr:  Keine Schule am Montag (Stand 21.50 Uhr, Angaben ohne Gewähr) in: Guardamar del Segura, La Nucía, Alcoy, Ibi, Castalla, Onil, Benitatxell, Dénia, Jávea, Orihuela (Viertel El Palmeral), Villena, Elda, Petrer, Callosa de Ensarriá, Teulada, Pedreguer, Calpe, Benissa, Xaló, Gata de Gorgos, Ondara, Pego, Verger, Altea, San Fulgencio. Seit 19 Uhr sind die Zugverbindungen zwischen Alcoy und Valencia unterbrochen. + + + Sonntag, 19. Januar, 19.40 Uhr:  Die Verkehrsprobleme im Inneren der Provinz Alicante nehmen zu, unter anderem auf der A-31 bei und in Viellana sowie auf der A-7 zwischen Ibi und Cocentaina, die mittlerweile für LkW gesperrt wurde. + + + Sonntag, 19. Januar, 19.15 Uhr: Guardamar del Segura suspendiert sämtlichen Unterricht an öffentlichen Schulen für Montag, 20. Januar. Alles Sportstätten bleiben geschlossen, es wird abgeraten, Parks und Strände zu besuchen. Andere Gemeinden werden folgen. + + + Sonntag, 19. Januar, 18.30 Uhr: Schneefallgrenze sinkt beständig. Foto bei rund 600 Meter. Meterologen erwarten Schnee am Strand, u.a. in Calpe. [caption id="attachment_72052" align="aligncenter" width="1080"] Schneefall unweit von Alcoy. Foto: Proyecto Mastral[/caption] + + + Sonntag, 19. Januar, 17.30 Uhr: Mit Stand 17 Uhr hält Benissili im Vall de Gallinera mit 103 Litern den Regenrekord in Alicante, in der Provinzhautpstadt beginnt es 17.20 leicht zu regnen, einige Donnerschläge sind zu vernehmen. Um die 70 Liter fielen in Gaianes, Beniarrés und Planes. In der Sierra de Mariola, sowie auf der CV-795, CV-803 und CV-801 gibt es erste Verkehrsbehinderungen durch Schneefälle. Für aktuelle Infos zur Straßensituation in Spanien empfehlen wir den Twitter-Account des Straßendienstes. + + + Sonntag, 19. Januar, 17.10 Uhr: In Asturias starb ein Mann beim Anlegen der Schneeketten, er wurde von einem vorbeifahrenden Lieferwagen erfasst. + + + 17.08 Uhr: Seit 16 Uhr schneit es im Valencianer Bergland, unter anderem der Weinregion Utiel sowie auch im Bergland Alicantes wie auf dem Aitana, auf der CV-704 hat sich eine Schneedecke gebildet. Mehrere Fahrzeug blieben liegen. + + + 12.00 Uhr: Der Flugverkehr auf dem Airport Alicante Elche ist bis Dienstag 13 Uhr (vorläufig) eingestellt. Rund 200 Flüge werden auf den Airport Murcia Corvera umgeleitet, es gibt indes erste Streichungen seitens der Fluggesellschaften. Reisende werden gebeten sich unbedingt bei ihrer Fluggesellschaft über den Flugstatus zu informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare