Costa Blanca nach Coronavirus

Größtes Autokino Europas: Alicante rüstet sich für Events nach Coronavirus

  • vonStefan Wieczorek
    schließen

Alicante hat seit 11. Juni ein neues Autokino mit Sicherheitskonzept gegen Coronavirus. Das älteste und kultigste in Spanien ist jedoch das Autokino in Dénia.

  • Das neue Autokino in Alicante ist mit 45.000 Quadratmetern das größte in ganz Europa.
  • Coronavirus-sicher sind im neuen Autokino laut Betreibern Logen, WCs und die Lounge.
  • Autokino-Gründer Nando Coderch will Covid-19-sichere Kette in Spanien schaffen.

Alicante – Die „neue Normalität“ des Coronavirus hat nach Spanien das größte Autokino Europas gebracht. Und es steht in Alicante. Am Donnerstag, 11. Juni, zeigte das neue Cinemacar in der Zone Rabasa an der Universität von San Vicente den ersten Film: „Aquaman“. 45.000 Quadratmeter Platz bietet das „Covid-19-free“-Kino, mit dem ein Event-Unternehmer von der Costa Blanca aus der Coronavirus-Not in seiner Branche eine Tugend machte. 130 Events hatte Nando Coderch wegen der Sars-Cov-2-Pandemie absagen müssen.

Autokinos an der Costa Blanca:

„Als wegen Covid-19 alle Stricke rissen, versuchten wir, eine neue Form zu finden, damit die Aktivität nicht bei null blieb“, so der Cinemacar-Gründer zur Zeitung „Alicante Plaza“. Und die neue Form sei nicht nur das Anschauen der Filme vom Auto aus. Ein ganz neues Freizeit-Erlebnis biete das neue Kino. Schritt für Schritt sollen im Cinemacar nicht nur Filme laufen, sondern auch Konzerte, DJ-Sets und viele weitere Spektakel steigen. „Schon lange schwebte uns ein großflächiges Event-Zentrum vor, das verschiedene Erlebnisse kombiniert“, so der Unternehmer.

Albacete bis Valencia: Autokino-Betreiber aus Alicante will Kette in ganz Spanien eröffnen

Nun plant Coderch eine Autokino-Kette in Spanien. Mit Standorten in Sevilla, Albacete, Murcia oder Valencia verhandle er bereits. Dabei setze er auf seine jahrelange Erfahrung im Freizeit-Sektor. „Die Leute kommen, wenn alles aufgebaut ist. Aber dahinter stehen viele Stunden Arbeit“, sagt der Event-Experte. In Coronavirus-Zeiten zähle aber vor allem: „Besucher müssen sich sicher fühlen, sehen, dass die Sicherheitsentfernungen garantiert sind.“ Und das seien sie im neuen Autokino nicht nur in den 25-Quadratmeter-Logen. Sondern auch in den WCs, Terrassen oder der Garten-Lounge.

Das Coronavirus-sichere Autokino von Alicante steht auf dem Gelände Rabasa.

Wohlgemerkt: Ganz fix ist das neue Autokino in Alicante noch nicht. Für vier Monate haben Coderch und Co. die Lizenz zunächst. Doch das Kino sei leicht abmontier- und dann wieder aufbaubar, etwa wenn im Winter die Kirmes wieder den Platz nutzen wolle, sagt Coderch. Cinemacar ist jedoch nicht das erste „Covid-19-freie“ Autokino in Alicante. Bereits im Mai montierte das Autocine Drive-In in Dénia – das älteste Autokino Spaniens – wieder eine Leinwand, um Ablenkung von der Quarantäne zu bieten. Auch offen ist bereits in Mutxamel das AutoCine El Sur.

Rubriklistenbild: © Cinemacar (Repro: Ángel García)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare