Aufstand des Hafenviertels

Jávea – se. Sie fühlen sich verschaukelt: Der Unternehmerverband des Hafenviertels Xàbia Port hat am...

Jávea – se. Sie fühlen sich verschaukelt: Der Unternehmerverband des Hafenviertels Xàbia Port hat am Montag eine Pressekonferenz einberufen, bei der er sich über nicht eingehaltene Zusagen des Rathauses beschwerte. „Auf manche Maßnahmen warten wir seit über zwei Jahren“, klagte die Vorsitzende Cande Ros. Sie zählte die Probleme auf, die die Unternehmer besonders bedrücken: Die Straßenreinigung im Hafenviertel sei nicht ausreichend, es gebe viele Hundehäufchen, es fehlten öffentliche Mülleimer und der einzige Park im Viertel und andere Grünzonen seien ungepflet. Ros meint auch, man brauche mehr Polizeipatrouillen. Die Anwohner fühlten sich nicht sicher, weil rätselhafterweise weiterhin Autos nachts in Flammen aufgingen – das letzte Mal erst am 28. Februar in der Straße Fray Jaime Ibáñez.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare