Babylonische Schützengräben

Orihuela – mar. Laut Polizei 12.000, laut Veranstaltern 20.000 Menschen versammelten sich am Samstag...

Orihuela – mar. Laut Polizei 12.000, laut Veranstaltern 20.000 Menschen versammelten sich am Samstag in Orihuela, um gegen verpflichtende Quoten für die Regionalsprache Valenciano an öffentlichen Schulen der Vega Baja zu protestieren. Ein Gesetz aus dem Bildungsministerium in Valencia sieht vor, dass sämtlicher Unterricht, zusätzlich zum reinen Sprachunterricht, zu mindestens 25 Prozent auf Valenciano und 15 Prozent auf Englisch gehalten werden muss – in der gesamten Comunidad. Ideologien statt Dialog Der Hauptorganisator, die Elternvereinigung Fapa Gabriel Miró, argumentiert dagegen, dass Valenciano in der Vega Baja praktisch keine Rolle spiele und daher eine Form kultureller Diskriminierung der hiesigen Schüler darstelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare