Ballonfahrt an der Costa Blanca.
+
Die „Flotten Geher“ La Mata heben ab. Fahrt im Heißluftballon über der Vega Baja.

Vereine an der Costa Blanca

Ballonfahrt an der Costa Blanca: Die „Flotten Geher“ Torrevieja heben ab

  • Marco Schicker
    VonMarco Schicker
    schließen

Torreviejas dynamische Wandergruppe gönnt sich eine gemächliche Fahrt mit dem Heißluftballon im Süden der Costa Blanca. Ein wahrlich unvergessliches Erlebnis.

Torrevieja – Ihre Wanderrouten durch die Vega Baja im Süden der Costa Blanca einmal aus luftiger Höhe zu betrachten, diesen Spaß genehmigten sich die „Flotten Geher“ Torrevieja Mitte Oktober. 17 Wanderfreunde wagten die Fahrt mit dem Heißluftballon der Firma Aeroglobo mit Sitz in Marjal Crevillente, von wo die Ballons im Alannia Costa Blanca Resort starten – oder je nachdem, wie der Wind steht, auch von einem Acker in der Nähe.

Seit 25 Jahren bieten Aeroglobo-Chef José Antonio Moreno und sein Team die Fahrten mit den Heißluftballons an, ein Profi also. Je nach Körpergewicht wurden die Wanderer in zwei Gruppen und auf zwei Ballons – 13 und vier Passagiere – aufgeteilt und in die Sicherheitsmaßnahmen eingewiesen.

Blicke in die Weite: Mit dem Heißluftballon über der Costa Blanca

Denn schließlich sollen „über den Wolken“, wo die „Freiheit grenzenlos ist“, „alle Sorgen und Ängste“ möglichst „winzig und klein“ sein und bleiben, wie Reinhard Mey einst sang. Die Teilnehmer erlebten eine Fahrt der Emotionen: „Weitblick über Huerta der Vega Baja, die reichen mediterranen Obstgärten mit Granatäpfeln, Zitronenbäumen und Olivenbäumen sowie die riesigen Palmenhaine. Eine wunderschöne Landschaft und für jeden Einzelnen unvergessliche Bilder“, schildert Wanderführer Peter Liedtke das Erlebnis.

Sanfter Start, etwas ruckelige Landung. Die „Flotten Geher“ Torrevieja bei ihrem Ballon-Abenteuer.

Lautlos schwebten die Wanderer mal höher und mal so tief, dass der Pilot sogar Zitronenblätter pflücken konnte. Einer der Ballons landete sanft, der andere etwas ruckeliger, aber doch sicher. Das Aeroglobo-Team organisierte im Anschluss ein gemütliches Picknick mit Pizza, Chips und Getränken. Zeit, um die Nerven zu beruhigen, und auch für einen regen Austausch über den jeweiligen Flug, Fotos und Videos wurden angesehen.

Der Pilot überreichte jedem Passagier ein Glas Cava und eine Bescheinigung über den durchgeführten Flug. Eine Art Ballontaufe also. Nach ein paar Tagen erhielten die Teilnehmer zudem von der Firma erstellte Videos als dauerhafte Erinnerung an einen außergewöhnlichen Tag, an den sich manch „flotter Geher“ beim Blick in den Himmel noch erinnern wird, wenn er wieder wie gewohnt mit den Füßen auf dem Boden der Vega Baja umherstreift.

Informationen und Kontakte zu den "Flotten Gehern" und vielen weiteren Vereine im Süden der Costa Blanca.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare