Pineda und Soler (beide PSOE) schreiten voran, dahinter die wenigen PP-Besucher. Foto: Ángel García

Beinahe unter sich

Rafal – sw. Viel zu groß für den kleinen Ort wirkt in Rafal die weiterführende Schule, ein Riese aus...

Rafal – sw. Viel zu groß für den kleinen Ort wirkt in Rafal die weiterführende Schule, ein Riese aus grauen Klötzen. Groß genug scheint sie aber für den Gipfel, den Bürgermeister Manuel Pineda (PSOE) hier für den 15. Januar anberaumt hat. Bürgermeister und Elternverbände aus allen 27 Orten der Vega Baja lud Pineda ein, sowie Landesschulsekretär Miquel Soler, der sein umkämpftes Plurilingüismo-Dekret erklären soll. Tausende wollen dagegen am Samstag in Orihuela protestieren. Wenig von ihnen ist am Mittwoch in Rafal zu sehen. Eine Handvoll PSOE-Bürgermeister plaudert am Schuleingang, auf der anderen Straßenseite wartet María Gómez, eine der wenigen PP-Vertreter. Eltern sind noch keine da. Ihre Sitzung beginnt eine Stunde nach dem Teil für die Politiker. Der Landessekretär aus Valencia lässt auf sich warten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare