Am Freitag wurden wegen der Bisse drei Elcher Strände (im Bild: El Pinet) gesperrt. Foto: Archiv

Blutrünstiger Fisch

Elche - sw. Am Freitagabend hat die Polizei mehrere Elcher Strände gesperrt, nachdem zwei Kinder auf...

Elche - sw. Am Freitagabend hat die Polizei mehrere Elcher Strände gesperrt, nachdem zwei Kinder auf der Playa El Pinet im Meer von einer bisher nicht identifizierten Spezies gebissen worden waren. Zunächst traf es einen Siebenjährigen, der um 17.30 Uhr drei Wunden am rechten Fuß erlitt und ins Krankenhaus geschickt wurde. Als eine halbe Stunde später ein Zehnjähriger ebenfalls gebissen wurde, entschieden Ortspolizei und Rettungsschwimmer, den Strand sowie die anliegenden Playas La Marina und El Rebollo zu sperren. Am Samstag weht an den drei Stränden nun die gelbe Flagge, man darf also mit Vorsicht baden. Allerdings ist der Übeltäter bisher nicht identifiziert, und auch noch nicht bekannt, ob der Biss giftig war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare