1. Costa Nachrichten
  2. Costa Blanca

Brand in Seniorenheim bei Valencia: Sechs Tote und 15 teils schwer Verletzte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anne Götzinger

Kommentare

Ein Beamter der Spurensicherung steht am Fenster eines ausgebrannten Zimmers.
Ein Brand in einem Seniorenheim bei Valencia hat sechs Todesopfer gefordert. © Kai Försterling/EFE

Bei einem Brand in einer Seniorenresidenz in Moncada bei Valencia sind in der Nacht zum Mittwoch sechs Menschen ums Leben gekommen. 15 weitere wurden teils schwer verletzt. Die Guardia Civil ermittelt.

Moncada - Eine schreckliche Tragödie hat sich in der Nacht zum Mittwoch, 19. Januar, in einer Seniorenresidenz in Moncada in der Region Valencia ereignet. Bei einem Brand kamen sechs Bewohner ums Leben, 15 weitere wurden verletzt, drei von ihnen befinden sich in kritischem Zustand. Bei den Toten handelt es sich um vier Männer zwischen 67 und 76 Jahren und zwei Frauen im Alter von 78 und 95 Jahren.

MoncadaGemeinde in Spanien
Autonome RegionValencia
ProvinzValencia
Fläche15,6 km²
Einwohner21.935 (1. Jan. 2019)

Das Feuer brach gegen 23 Uhr in einem der Zimmer im ersten Stock der Seniorenresidenz in Spanien aus. Die beiden Bewohner des Zimmers starben in den Flammen, für drei weitere Bewohner kam ebenfalls jede Hilfe zu spät. Eine Person erlag noch in der Nacht im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Während des Unglücks befanden sich laut Guardia Civil 81 Personen in dem Seniorenheim in Moncada, das rund zwölf Kilometer von der Landeshauptstadt Valencia entfernt liegt.

Brand in Seniorenheim bei Valencia: Schneller Einsatz der Feuerwehr verhindert mehr Opfer

Die Feuerwehr von Valencia rettete 25 Bewohner aus den Flammen und konnte den Brand bis 0.40 Uhr löschen. „Wir möchten betonen, dass durch den schnellen Einsatz von Guardia Civil, Feuerwehr, Ortspolizisten aus verschiedenen Gemeinden und dem medizinischen Personal eine noch höhere Zahl von Opfern verhindert werden konnte“, hieß es in einer Mitteilung der Guardia Civil. Die Polizei hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen, um die Ursache des Feuers aufzuklären.

Zwei Löschwagen und Feuerwehrleute bei einem nächtlichen Einsatz.
Die Feuerwehr von Valencia hatte den Brand in dem Seniorenheim schnell gelöscht. © Bomberos Valencia

Als möglicher Auslöser gilt ein Kurzschluss. „Es ist noch nicht bestätigt, aber möglicherweise war ein Kurzschluss an einem Beatmungsgerät die Ursache“, sagte Valencias Ministerpräsident Ximo Puig, der am Morgen nach dem Unglück nach Moncada gefahren war, um sich vor Ort über die Lage zu informieren und den Angehörigen der Opfer sein Beileid auszusprechen. „Doch diese Annahme muss noch von der Spurensicherung bestätigt werden“, betonte der Sozialist.

Feuer und Rauch hatten sich in einem kompletten Gebäudeflügel des Seniorenheims ausgebreitet, das der valencianischen Landesregierung untersteht und privat verwaltet wird. Viele der Bewohner erlitten Rauchvergiftungen und wurden in verschiedene Krankenhäuser in Vilanova, Valencia und Manises eingeliefert. Ein großer Teil der Senioren ist pflegebedürftig und hat eine eingeschränkte Mobilität.

Auch interessant

Kommentare