Vorsichtsmaßnahmen in Benidorm: Ein chinesischer Händler desinfiziert sich die Hände. Foto: Ángel García

Corona: Neue Fälle, banges Warten

Madrid/Valencia - ms. Vier neue Coronavirus-Fälle hat das valencianische Gesundheitsministerium am M...

Madrid/Valencia - ms. Vier neue Coronavirus-Fälle hat das valencianische Gesundheitsministerium am Montag in der Region bestätigt. Zwei Erkrankte seien in der Provinz Valencia zu verzeichnen, einer in Castellón sowie ein weiterer in Alicante. Die Zahl der Infektionen in Spanien stieg auf gut 1.000, die der Toten auf 25. Die meisten Fälle konzentrieren sich auf die Region Madrid mit rund 470 Betroffenen, das Baskenland mit rund 150 bestätigten Fällen und La Rioja mit mehr als 80. Auch Murcia, die bisher einzige Region ohne Coronavirus-Fälle, ist mittlerweile betroffen: Vier Fälle seien dort bestätigt, darunter ein fünf Monate altes Baby. 🔘 @GVAsanitat confirma cuatro nuevos casos positivos de #coronavirus en la Comunitat Valenciana: 🏥 2 en la provincia de Valencia 🏥 1 en la provincia de Alicante 🏥 1 en la provincia de Castellón El total de casos activos es de 44 pic.twitter.com/nGUYmKyJKH — GVA Sanitat (@GVAsanitat) March 9, 2020 Während die Fallzahlen steigen, zittert Valencia um seine Fallas. Zwar gebe es "aktuell keinen Grund" die wichtigste Fiesta der Landeshauptstadt und Anziehungspunkt für Tausende Touristen abzusagen, so Gesundheitsminister Salvador Illa am Montagmorgen, doch zahlreiche andere Großveranstaltungen wie etwa der Marathon in Barcelona oder kleinere Events wie der Día Internacional in La Nucía, bei dem Deutschland am 22. März Gastgeberland gewesen wäre, wurden bereits abgesagt. Im baskischen Vitoria sollen die Schulen 14 Tage geschlossen bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare