Markt in Orihuela vor der Covid-19-Pandemie.
+
Orihuelas Märkte bleiben seit Beginn der Pandemie geschlossen.

Kein Markt wegen Covid-19

Wegen Coronavirus-Auflagen: Vorerst keine Wochenmärkte in Orihuela und Torrevieja

  • vonStefan Wieczorek
    schließen

Für Verwirrung um die Öffnung der Straßenmärkte in der Coronavirus-Zeit sorgt das Rathaus Orihuela. Am Freitag hatte Bürgermeister Emilio Bascuñana noch verkündet, dass die Mercadillos wie geplant am 11. Mai öffneten. Die Opposition ist sauer. Auch Torreviejas Märkte noch mit unbekanntem Öffnungstermin.

  • Strenge Coronavirus-Auflagen für Wochenmärkte.
  • Verwirrung um Öffnung der Mercadillos in Orihuela.
  • Die Opposition ist sauer.

Orihuela/Torrevieja - Orihuela wird nicht wie angekündigt nach der Pause wegen Covid-19 die Straßenmärkte am Montag, 11. Mai, wieder öffnen. Wie am Freitag der Marktstadtrat Víctor Bernabéu (PP) meldete, könne die Stadt die „rigorosen“ Sicherheitsauflagen für die Öffnung nicht erfüllen und verschiebe den Neustart der Mercadillos „bis auf weiteres“. Die Organisation des Markttreibens im ganzen Stadtgebiet, das sich über 24 Vororte bis an die Küste nach Orihuela Costa erstreckt, sei zu „komplex“. „Momentan können wir die Sicherheit der Käufer und Verkäufer nicht garantieren", so Bernabéu.

Das habe der Stadtrat zunächst den Marktverkäufern in einem Treffen mitgeteilt. Die Neueröffnung der Märkte könne nur mit „allen Garantien“ erfolgen. Bernabéus Stadtratsamt sei dabei, die Standorte, Pläne und Sicherheitsvorkehrungen für die Märkte zu erarbeiten. Kurios: Noch am Freitagmorgen hatte Bürgermeister Emilio Bascuñana (PP) gemeint, dass die Straßenmärkte pünktlich zum 11. Mai öffnen würden. Nach dem Wirrwarr und der Absage durch den Stadtrat erhielt die Ortsregierung starke Kritik von der Opposition. „Initiative, Führungsstärke, vor allem aber Fleiß“ habe im Rathaus gefehlt, klagte die PSOE.

Landwirtschaft ist bedeutender Sektor

Am 25. April hatte die Landesregierung Valencia bereits die Bedingungen für die Öffnung der Wochenmärkte publik gemacht. Kurz danach öffneten die ersten Märkte. Im Kreis Vega Baja, dessen Hauptstadt Orihuela ist, wird in Almoradí, Callosa, Cox, oder Los Montesinos schon seit Tagen gebummelt. Auch die Provinzhauptstadt Alicante hat in diesen Tagen die Mercadillos erstmals seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie wieder geöffnet. „Vergessen wir nicht, dass die Landwirtschaft ein Sektor ist, dem sich ein bedeutender Teil der Vega Baja widmet", kritisierte die PSOE die PP-Regierung.

Nicht soviel Hin und Her gab es in Torrevieja. Hier war schon seit Mitte vergangener Woche klar, dass die Wochenmärkte noch nicht am 11. Mai schon öffnen würden. Die Begründung auch hier: Die schwierige Erfüllung der Sicherheitsauflagen. Torrevieja ist die Stadt mit den meisten Einwohnern im Kreis Vega Baja. Geöffnet ist bisher nur der Stadtmarkt, mercado de abastos.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare