Hochzeiten und Discos kehren zurück

Coronavirus-Auflagen gelockert: Costa Blanca in Phase 3

  • vonStella Kirchner
    schließen

Die Region Valencia geht im Coronavirus-Deeskalationsplan in Phase 3 über. Valencianer können sich jetzt frei zwischen den Provinzen Alicante, Valencia und Castellón bewegen.

  • Coronavirus: Valencia hat den Übertritt in die Phase 3 des Deeskalationsplans beantragt.
  • Mobilität Valencia: Freie Fahrt zwischen den Provinzen Alicante, Valencia und Castellón. Fahrten in benachbarte Regionen ab Sonntag.
  • Phase 3 gegen Covid-19: Valencia erlaubt Freizeitbereiche, Hochzeiten und Discos.

Valencia- Nach einem Antrag der valencianischen Gesundheitsministerin Ana Barceló sind alle drei Provinzen Valencia, Alicante und Castellón am Montag in die Phase 3 des Deeskalationsplans gegen das Coronavirus vorgerückt. Ihrem Wunsch, die Mobilität nicht nur innerhalb der Autonomen Region, sondern auch bis Murcia und sogar auf die Balearen zu erweitern, wurde nicht nachgegeben. Zwischen Valencia, Alicante und Castellón kann man sich hingegen wieder frei bewegen. Auch Andalusien hat gemeinsam mit dem Segen aus Madrid wieder die Bewegung zwischen seinen Provinzen erlaubt. Das Virus entwickle sich gut, täglich verzeichnet die Region nur wenige Neuinfektionen und schreibt viele Menschen wieder gesund.

Coronavirus Valencia: Phase 3 ohne Uhrzeiten

Sobald Valencia, Castellón und Alicante den nächsten Schritt in Richtung „neuer Normalität“ nach dem Coronavirus gegangen sind, fallen hier die Ausgangszeiten komplett weg. Denn in der aktuellen Phase 2 sind noch die Zeiten von 10 bis 12 und 19 bis 20 Uhr für Senioren und Risikogruppen reserviert. Eine solche Unterteilung wird es ab Phase 3 nicht mehr geben, bestimmt das spanische Gesundheitsministerium.

Coronavirus-Bestimmungen in Bars und Restaurants: Wieder Plätze am Tresen

Nach Corona zurück an die Bar: In der Phase 3 dürfen Gäste wieder am Tresen sitzen.

Mit der Phase 3 des Deeskalationsplans dürfen auch in Valencia die Bars wieder 75 Prozent ihrer Terassen und 50 Prozent ihrer Innenräume nutzen. Erstmals seitdem Ministerpräsident Pedro Sánchez am 14. März den Notstand ausgerufen hat, dürfen die Valencianer sich den Wein und das Bier mit den leckeren Tapas nun auch wieder an der Bar schmecken lassen – sofern der nötige Mindestabstand von zwei Metern eingehalten wird. Clubs dürfen auch wieder öffnen, allerdings bleibt das Tanzen verboten. Diese Änderung hatte für viel Spott über die spanische Corona-Politik gesorgt.

Heiraten trotz Coronavirus: Maximal 150 Gäste

Hochzeit in Coronavirus-Zeiten: Feiern sind ab Phase 3 in Valencia wieder mit bis zu 150 Gästen möglich.

Amor kann in der Phase 3 nach der Coronavirus-Pause nach Valencia zurückkehren. Hochzeiten dürfen wieder mit 75 Prozent der maximalen Auslastung der Austragungsorte stattfinden. Die Paare dürfen bei einer Feier unter freiem Himmel  bis zu 150 Personen einladen und bei Veranstaltungen in Innenräumen maximal 75 Personen.

Einkaufszentrum in Phase 3: Freizeitbereiche wieder offen

Die Einkaufszentren dürfen ab der Phase 3 auch die Freizeitbereiche wie Kinderspielplätze wieder öffnen. Außerdem dürfen wieder 40 Prozent der Fläche gefüllt werden.

Ende des Coronavirus-Notstandes: Phase 3 dauert in Valencia wohl nur eine Woche

Coronavirus Valencia: Strandregeln werden in Phase 3 bleiben.

In Valencia wird die Phase 3 wohl nur für kurze Zeit andauern. Starttermin ist der kommende Montag, 15. Juni, und bereits am darauffolgenden Sonntag, 21. Juni, enden die Notstandsgesetze. Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez hat verkündet, keine weitere Verlängerung zu beantragen. Inwieweit einzelne Beschränkungen wie die Regeln am Strand, die Maskenpflicht oder Beschränkungen in Innenräumen weiterhin gelten werden, wird von Region zu Region unterschiedlich ausfallen, einiges wird aber wohl bleiben. Ganz sicher wegfallen werden hingegen die Reise- und Mobilitätsbeschränkungen, die ohne die Notstandsgesetze rechtlich nicht mehr durchsetzbar sein werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare