Zwei kleine Kinder spielen an einem Sandstrand in Spanien.
+
Sandburgen bauen, im Wasser planschen: Kinder lieben Strände. Ein Tipp für Familien an der Costa Blanca ist die Playa de San Juan in Alicante.

Spanien-Urlaub 2021

Costa Blanca mit Kindern: 10 Tipps für familienfreundliche Strände

  • Judith Finsterbusch
    VonJudith Finsterbusch
    schließen

Was gibt es für Kinder Schöneres im Spanien-Urlaub als einen Tag am Strand? 10 Tipps für familienfreundliche Playas an der Costa Blanca.

Spanien gilt als kinderfreundliches Land, im Urlaub wie im Alltag. Familien sind gern gesehene Gäste und die Urlaubsregionen geben sich Mühe, ein möglichst breites Angebot auch für Kinder aufzustellen. Und was gibt es Besseres für Kinder als einen ausgedehnten Tag am Strand? Wer mit der ganzen Familie ans Meer möchte, wird an der 244 Kilometer langen Costa Blanca fündig. Wir haben Tipps gesammelt, welche 10 Strände für Familien mit Kindern am besten geeignet sind – in loser Reihenfolge sortiert von Norden nach Süden.

Costa Blanca: 10 Strände für Familien – Playa las Marinas in Dénia

Das Las-Marinas-Gebiet in Dénia bietet lange Sandstrände - ideal für Familien mit Kindern.

Dénias 20 Kilometer lange Küste teilt sich in zwei Gegensätze auf: Im Süden das Gebiet Las Rotas mit seinen felsigen Buchten, im Norden die Las-Marinas-Zone mit langen, feinen Sandstränden. Letztere sind vor allem bei Familien beliebt, zumal die Playa las Marinas windgeschützt liegt und das Wasser kristallklar ist. Kinder können sich sowohl im Wasser als auch auf dem Sand austoben, auf drei Kilometern Länge finden Familien selbst im Hochsommer noch irgendwo ein Fleckchen, das nicht überfüllt ist. Auf Höhe der Straße Assagador de Sant Pere gibt es eine schwimmende Plattform mit Rutschen und Spielmöglichkeiten für Kinder.

Costa Blanca: 10 Strände für Familien – Playa del Arenal in Jávea

Familien mit Kindern können sich am Arenal-Strand in Jávea den ganzen Tag aufhalten.

Jávea ist an der Costa Blanca berühmt für seine idyllisch gelegenen, aber felsigen und teils nur schwer zugänglichen Buchten – für Familien mit Kindern eignen sich die kleinen Calas eher weniger. Der einzige große Sandstrand in Jávea ist die Playa del Arenal, einer von 10 Tipps für Familien. Parkplätze sind strandnah recht einfach zu finden, für Kinder gibt es eine Kletterpyramide und andere Spielgeräte auf dem Sand. Einige Palmen spenden Schatten, direkt am Strand verläuft eine Promenade mit unzähligen Lokalen und Souvenirläden. Einziger Nachteil am Arenal-Strand: Manchmal wird hier die Strömung zur Gefahr und zieht Badende aufs Meer hinaus. Deshalb sollten alle Badegäste und ganz besonders Familien mit Kindern immer auf die Flagge der Strandwache achten: Bei Grün ist die Strömung nicht aktiv, bei Gelb sollte man nicht weit hinausschwimmen und bei Rot sollte man gar nicht ins Wasser gehen. Das gilt selbstverständlich nicht nur für Jávea, sondern für alle Strände an der Costa Blanca und in ganz Spanien.

Costa Blanca: 10 Strände für Familien – Playa El Portet in Moraira

Der Portet-Strand in Moraira ist gut geschützt und Kinder können lange ins flache Wasser hineinlaufen.

Im Gegensatz zu anderen beliebten Touristen-Orten an der Costa Blanca hat sich Moraira noch ein wenig von dem Charme des einstigen Fischerdorfes bewahrt. Hier geht es etwas ruhiger zu als in vielen Nachbarorten, deshalb gilt der Ort auch als Urlaubs-Tipp für Familien. Für einen Tag am Strand mit Kindern eignet sich vor allem die Playa El Portet. Hier geht es sehr flach ins Meer hinein, der Strand ist gut geschützt und das Meer deshalb meist ruhig.

Costa Blanca: 10 Strände für Familien – Playa la Fossa in Calpe

Calpe zählt zu den beliebtesten Badeorten an der Costa Blanca. Der Fossa-Strand eignet sich besonders gut für Familien mit Kindern.

Ob nun der Fossa-Strand oder der Arenal-Bol-Strand in Calpe der bessere ist, daran scheiden sich die Geister. Beides sind Sandstrände, an beiden verläuft eine Promenade mit vielen Bars und Geschäften, getrennt sind die großen Playas in Calpe nur durch den imposanten Felsen Peñón de Ifach und den Hafen. Für Familien mit Kindern empfehlen wir aber den Fossa-Strand, der etwas ruhiger ist als die Playa Arenal-Bol an der Grenze zur Innenstadt. Hier gibt es mehrere Spielgeräte für Kinder, und es geht lange flach ins Wasser hinein – einer von 10 Stränden an der Costa Blanca, die zu einem ausgiebigen Familien-Strandtag einladen.

Costa Blanca: 10 Strände für Familien – Playa Centro in Villajoyosa

Einen perfekten Strand-Tag können Familien mit Kindern an Villajoyosas Playa Centro genießen.

Die Playa Centro in Villajoyosa mit ihren berühmten bunten Fischerhäuschen zählt nicht nur zu den 10 schönsten Stränden an der Costa Blanca, sie eignet sich auch perfekt für Familien mit Kindern. Direkt neben dem Strand befindet sich ein kostenloser Parkplatz, und selbst während der Hochsaison ist die Playa Centro meist nicht so überlaufen wie andere beliebte Strände an der Costa Blanca. Der Stadt-Strand der Schokoladenstadt Villajoyosa ist 1,3 Kilometer lang und bis zu 30 Meter breit – ideal, damit sich die Badegäste verteilen. Auf der Strandpromenade finden Eltern viele Lokale fürs Mittagessen – oder das Eis am Nachmittag.  

Costa Blanca: 10 Strände für Familien – Playa Carrer la Mar in El Campello

Heller Sand, ruhiges Meer: El Campellos Playa Carrer la Mar eignet sich hervorragend für Familien mit Kindern.

Der Stadt-Strand von El Campello hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber vielen anderen Stränden: Die Playa Carrer la Mar liegt wie eine langgezogene Bucht so geschützt, dass das Meer hier fast immer ruhig ist – selbst wenn der Wellengang an den umliegenden Stränden der Costa Blanca eher zum Surfen als zum Planschen einlädt. Auf dem Sand gibt es mehrere Spielgeräte, wer keinen kostenlosen Parkplatz findet, kann am Club Náutico kostenpflichtig das Auto abstellen. Auf der Promenade laden Geschäfte zum Bummeln ein, es gibt unzählige Bars, Restaurants und Eisdielen. Im Sommer sorgen ab dem frühen Abend oft verschiedene Straßenmusiker für Stimmung.

Costa Blanca: 10 Strände für Familien – Playa de San Juan in Alicante

Auf dem San-Juan-Strand in Alicante gibt es mehrere Spielplätze für Kinder.

Wenn es den einen kilometerlangen Sandstrand an der Costa Blanca gibt, dann ist es die Playa de San Juan in Alicante. Auf 6,2 Kilometern Länge erstreckt sich der Strand, wobei 3,3 Kilometer zu El Campello gehören und dort Playa Muchavista heißen. Der Strand ist zwar vor allem bei Spaniern beliebt und im Sommer sehr frequentiert, durch seine Länge und bis zu 60 Meter Breite verteilen sich die Badegäste aber selbst in der Hochsaison noch gut. Der Einstieg ins Meer ist sehr flach, für Kinder gibt es mehrere Spielgeräte, auch Volleyballnetze und Fitnessgeräte gehören zur Ausstattung. Es gibt mehrere Strandbars – auf Spanisch Chiringuitos – und Restaurants. Wer keinen Mietwagen für den Spanien-Urlaub gebucht hat, erreicht den Strand auch gut mit der Tram, die parallel zur Playa entlangfährt.

Costa Blanca: 10 Strände für Familien – Arenales del Sol in Elche

Die Playa Arenales del Sol ist ein Dünenstrand im Süden der Costa Blanca. Hier können Familien ohne Autolärm entspannen.

Familien, die an der Costa Blanca einen besonderen Strand suchen, werden in Elche fündig. Die Playa Arenales del Sol ist ein drei Kilometer langer Dünenstrand mit feinem Sand. Kinder lieben die Holzstege, die über die Dünen führen. Hier können Familien einen gemütlichen Strandtag in der Natur genießen: Autos, Verkehr und Lärm bleiben hinter den Dünen zurück. Direkt an den Strand grenzt das Naturschutzgebiet Clot de Galvany an, ein Feuchtgebiet, das zu Santa Pola gehört.

Costa Blanca: 10 Strände für Familien – Playa Tamarit in Santa Pola

Hier staunen Familien mit Kindern: Die Playa Tamarit in Santa Pola ist ein offizieller Strand zum Drachen steigen lassen.

Eigentlich ist die Playa Tamarit in Santa Pola richtig langweilig: Der Strand ist breit, das Wasser lange seicht. Für Action und Familien-Spaß sorgt der Strand im Süden der Costa Blanca jedoch als offizielle Playa zum Drachen steigen lassen. Hier treffen Profis auf Amateure, und auf dem Wasser zeigen Surfer und Kitesurfer ihr Können. Direkt am Strand befindet sich auch ein Verleih für allerlei Wassersport-Zubehör – ein Tipp für abenteuerlustige Familien. Wer die nähere Umgebung erkunden möchte, kann das alte Salztransportboot oder die berühmten Salzberge von Santa Pola besuchen.

Costa Blanca: 10 Strände für Familien – Ausflug zur Isla de Tabarca

Ein Ausflug zur Isla de Tabarca ist für Kinder immer ein Höhepunkt. Die Strände der Insel laden zum Schnorcheln ein.

Ein „exotischer“ Tipp für einen Strand-Tag mit der ganzen Familie ist ein Ausflug zur Isla de Tabarca, der kleinsten bewohnten Insel in Spanien. Die Insel gehört zwar zur Stadtverwaltung Alicante, der kürzeste Weg mit dem Boot ist aber ab Santa Pola. Von dort aus – und von vielen anderen Urlaubsorten entlang der Costa Blanca - fahren regelmäßig Schiffe zur Insel und zurück, für Kinder ist allein die Fahrt schon ein kleines Abenteuer. Das Dörflein auf Tabarca ist schnell gesehen, auch die kleinen Strände und Buchten an sich sind nicht spektakulär. Aber rund um die Insel lädt ein Meeresreservat zum Schnorcheln ein. Außerdem ist Tabarca berühmt für seine Fisch- und Reisgerichte, die mehrere Restaurants anbieten. Achtung: Es gibt auf der Insel praktisch keinen Schatten. Familien sollten deshalb im Sommer nicht nur ausreichend Sonnencreme in die Strandtasche packen, sondern möglichst auch einen Sonnenschirm mitnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare