1. Costa Nachrichten
  2. Costa Blanca

Costa Blanca: 3G-Regelung verlängert - Corona-Inzidenz extrem hoch

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Judith Finsterbusch

Kommentare

Zwei Frauen zeigen ihr Handy am Eingang zu einem Restaurant in Spanien.
An der Costa Blanca gilt weiterhin 3G: Der Covid Pass muss unter anderem in der Gastronomie vorgezeigt werden. © David Revenga

Die valencianische Landesregierung hat die 3G-Regelung wegen der hohen Corona-Inzidenz verlängert: Der Covid-Pass muss an der Costa Blanca weiterhin vorgezeigt werden.

Valencia - Es war zu erwarten: Der Covid-Pass, der in der Region Valencia Anfang Dezember eingeführt wurde, bleibt auch über den Januar hinaus. Ursprünglich sollte die 3G-Regelung am heutigen Montag, 31. Januar, auslaufen, Valencias Ministerpräsident Ximo Puig hatte aber eine Verlängerung beim Oberlandesgericht beantragt und jetzt die Genehmigung dafür bekommen. Das heißt: Auch weiterhin muss an der Costa Blanca in bestimmten Bereichen der Nachweis über Impfung, Genesung oder negativen Corona-Test vorgezeigt werden.

3G-Regelung bleibt an der Costa Blanca: Extrem hohe Corona-Inzidenz

Grund für die Verlängerung der 3G-Regelung ist die nach wie vor extrem hohe Inzidenz an der Costa Blanca. Zwar scheint Spanien den Höhepunkt der sechsten Corona-Welle erreicht zu haben, doch in der Region Valencia ist von einem Abflachen der Kurve noch nichts zu spüren. Hier liegt die 14-Tages-Inzidenz aktuell bei 4.305 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner, binnen sieben Tagen liegt die Inzidenz bei 1.920. Damit sind die Zahlen in Valencia wesentlich höher als im Landesdurchschnitt: Spanien meldet derzeit eine 14-Tages-Inzidenz von 3.078 und einen Sieben-Tages-Wert von 1.307.

Mit der erneuten Verlängerung soll die 3G-Regelung an der Costa Blanca nun bis 28. Februar gelten. Damit fährt die Region Valencia einen strengeren Corona-Kurs als viele andere Landesregierungen in Spanien, die den Covid-Pass auslaufen lassen. Vorgezeigt werden muss der Nachweis über Impfung, Genesung oder negativen Test in Valencia wie bisher unter anderem in Bars, Restaurants, Diskotheken, Kinos, Fitnessstudios sowie bei Besuchen in Altersheimen oder Krankenhäusern. Neue Corona-Auflagen gibt es aber nicht.

3G senkt nicht die Inzidenz an der Costa Blanca, steigert aber die Impfbereitschaft

Dass der Covid-Pass nicht dazu gedacht ist, die Corona-Inzidenz in der Region Valencia zu senken, ist angesichts der Zahlen auch der Landesregierung klar. Diese setzt vielmehr darauf, mit der 3G-Regelung die in Spanien ohnehin schon hohe Impfbereitschaft noch weiter anzutreiben. Mit Erfolg: Seit Einführung des pasaporte covid hätten sich 132.000 Personen zur Erstimpfung gemeldet, so Landesministerpräsident Ximo Puig. „Außerdem haben wir mit der 3G-Regelung sichere Innenräume geschaffen“, meint Puig. In der Region Valencia haben bislang 2,1 Millionen Menschen ihre Booster-Impfung bekommen, derzeit wird die Altersgruppe der über 40-Jährigen zum dritten Impftermin vorgeladen.

Auch interessant

Kommentare