Viele Leute stehen vor einem Weihnachtsbaum.
+
Jáveas Bars und Restaurants waren trotz 3G und EU-Impfpass zufrieden.

Corona an der Costa Blanca

Covid-Pass eingeführt: „Es hält auf“ - Jáveas Restaurants zwischen 3G und QR-Code

  • Susanne Eckert
    VonSusanne Eckert
    schließen

In vielen Restaurants an der Costa Blanca gilt jetzt 3G, Gäste kommen nur noch mit dem QR-Code rein. So lief die Einführung des EU-Impfpasses in Jávea.

Jávea/La Xara – Jáveas Bars und Restaurants sind zufrieden: Der Küstenort an der Costa Blanca war am langen Wochenende Anfang Dezember gut besucht. „Wir hatten sehr viele Gäste“, freut sich etwa Ricardo Ivars vom Restaurant Noray im Hafenviertel. „Vor allem von Freitag bis Montag, danach wurde es etwas ruhiger.“ Er glaubt, dass auch der Weihnachtsmarkt der Kunsthandwerker etwas mehr Leute ins Hafenviertel gelockt hat. Etwas ungünstig sei aber bei so vielen Besuchern die im Land Valencia neu eingeführte Covid-Pass-Pflicht und damit verbundenen 3G-Regeln gewesen. „Das hält schon auf“, sagt der Gastronom aus Spanien. „Doch Probleme gab es nicht. Nur sehr wenige konnten den QR-Code nicht vorzeigen und mussten wieder gehen. Was sollen wir machen? Wir müssen die Vorgaben erfüllen.“

StadtJávea
ProvinzAlicante
Autonome RegionValencia
Ausdehnung68 Quadratkilometer

3G an der Costa Blanca: Genervte Gäste und viel Zeit

Maria José Osorio, die im Restaurant Botanico in Jáveas Arenal-Viertel bedient, ist derselben Ansicht. „Wir hatten sehr viel Arbeit, und das Kontrollieren der QR-Codes auf den EU-Impfpässen hat uns Zeit gekostet“, sagt sie. „Aber man muss es eben machen.“ Ins Arenal kommen gewöhnlich viele englische Besucher. Und in dieser Bevölkerungsgruppe gibt es so viele Impfgegner, dass sie sogar in der Facebook-Gruppe Jávea Connect eine Liste von Restaurants erstellt haben, in denen die 3G-Regel, die an der ganzen Costa Blanca in Lokalen ab einer Kapazität von 50 Gästen Pflicht ist, angeblich nicht eingehalten wird.

„Einige Gäste hatten keinen EU-Impfpass und waren dann etwas genervt, als wir ihnen sagten, dass sie sich ohne den QR-Code nur auf die Terrasse setzen und die Toiletten nicht benutzen dürfen“, erzählt Maria José Osorio aus Jávea. „Es war an diesem Wochenende nämlich ziemlich kühl und windig an der Costa Blanca. Doch wir zündeten ein paar Heizungen an, gaben ihnen Decken und schließlich waren alle zufrieden.“ Auch der Chef des Botanico, Victor Hanibal, wertet die neue Erfahrung mit der 3G-Regelung als positiv. „Die App zum Kontrollieren des QR-Codes hat sehr gut funktioniert und keiner hat große Probleme wegen des Covid-Passes gemacht.“

3G und QR-Code eingeführt: Türsteher helfen beim Runterladen des EU-Impfpasses

Maria Gonzales kontrollierte die QR-Codes am Sonntag am Eingang des Weihnachtsmarktes im benachbarten La Xara. „Der Großteil der Besucher hatte den EU-Impfpass schon auf dem Handy. Und viele andere haben ihn mit unserer Hilfe heruntergeladen. Dadurch hat sich aber eine ziemliche Schlange am Eingang gebildet“, berichtet sie.

Die 17-Jährige, die zurzeit ein Praktikum im Krankenhaus macht, glaubt, dass sich einige eher aus Hilflosigkeit als aus wirklichem Widerstand gegen die neue 3G-Regelung an der Costa Blanca wehren. „Eine Frau aus La Xara hat sich ziemlich aufgeregt. Aber dann stellte sich heraus, dass sie schon geimpft war, aber nicht wusste, wie sie an das EU-Zertifikat kommt“, erzählt Gonzales. „Als wir ihr erklärten, wie einfach das geht, eilte sie schnell nach Hause, holte ihre Krankenversicherungskarte und mit der Nummer darauf luden wir ihr den Impfpass herunter.“ Am Schluss sei die Frau dankbar gewesen, dass sie jetzt den QR-Code auf dem Handy hat und nirgends mehr Probleme bekommen wird.

Neue 3G-Regelung an der Costa Blanca: QR-Codes aus Madrid nicht anerkannt

Außen vor blieben nur ein paar Gäste aus Madrid. „Anscheinend funktioniert unsere valencianische Covid-App zum Einlesen der QR-Codes mit deren Daten nicht“, sagt Gonzale. „Aber ich rate sowieso allen, sich den EU-Impfpass auch auszudrucken und nicht nur auf dem Handy abzuspeichern. Dann kann man ihn im Notfall zusammen mit einem Ausweis vorzeigen und ist gegen alle Unwägbarkeiten abgesichert.“ Zahlreiche Senioren aus La Xara hätten diese Möglichkeit genutzt. „Sie kennen sich mit Technik nicht so aus und zogen vor, den Covid-Pass auf Papier zu haben.“

Zum Thema: Covid-Inzidenz in Spanien zum dritten Advent wieder „hoch“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare