In Spanien stehen fünf Menschen mit Fahrrädern vor einem Park mit Palmen.
+
Die Costa Blanca wirbt in Mobilitätswoche 2020 für Umwelt und Handel.

Umwelt in Spanien

Costa Blanca ohne Auto: Europa-Mobilitätswoche in Alicante trotzt Corona

  • vonStefan Wieczorek
    schließen

In der Woche für die Umwelt setzt die Costa Blanca auf grünen Straßenverkehr. Gerade in Corona-Zeiten in Spanien gilt: Auto ist out, Fahrrad und Bus sind in.

Alicante - Ein Rückschlag für den Umweltschutz ist die Coronavirus-Pandemie, gerade im schwer getroffenen Spanien. Nicht nur nimmt der Plastikmüll stark zu, auch im Transport nutzen Bürger - aus Vorsicht vor dem Virus - lieber das eigene Auto, statt auf Bus und Bahn oder in Fahrgemeinschaften umzusteigen. Daher liegt an der Costa Blanca mit Corona ein besonderer Schwerpunkt auf der Europäischen Mobilitätswoche 2020 vom 16. bis zum 22. September. Neben dem grünen Straßenverkehr sollen auch die angeschlagenen Branchen wie Handel und Kultur gefördert werden.

AlicanteHauptstadt der Costa Blanca
Fläche201,3 Quadratkilometer
Bewohner1,863 Millionen (2019)
RegionComunidad Valenciana

Mobilitätswoche in Alicante: Fahrrad statt Auto, Routen am Meer

In Alicante ermuntert die Mobilitätswoche mit einem praktisch bis kreativen Programm zum Verzicht auf das Autofahren. An jedem Tag der Woche lernen Bürger in Workshops das Reparieren und Pflegen vom Fahrrad und können dieses im nationalen Fahrrad-Register Biciregistro anmelden lassen - etwa, um es bei Diebstahl leichter wiederzuerlangen. Die Workshops öffnen jeweils von 9 bis 14 und 17 bis 20 Uhr an unterschiedlichen Plätzen, die Sie https://semanamovilidadalicante.com/ erfahren. Die Teilnahme ist gratis, wegen der Corona-Pandemie muss aber eine Maske getragen und der Sicherheitsabstand befolgt werden.

Auch bietet Alicante in der Mobilitätswoche 2020 am Donnerstag und Freitag thematische Fahrrad-Routen an und am Samstag eine Gymkana. Anmeldung ebenfalls unter dem Link des Rathauses. Am Sonntag, 20. September, schließt die Stadt die Straße am Meer ab dem Einkaufszentrum Plaza Mar in Richtung Albufereta und macht von 10 bis 14 Uhr den Weg frei für Radfahrer, Inline-Skater und sonstige nicht-motorisierte Besucher. An der Costa Blanca nehmen auch andere Gemeinden an der Woche für den grünen Straßenverkehr teil.

In Orihuela ist Bus gratis, in Elche können Bürger Fahrrad gewinnen

Im Süden der Provinz Alicante startet auch Orihuela in die europäische Mobilitätswoche. Um Bürger für umweltfreundliche Transportmittel zu begeistern, sind bis Dienstag, 22. September, einschließlich die städtischen Busse gratis. An Sicherheitsvorkehrungen gegen das Coronavirus ist gedacht. Die Stadt am Fluss Segura will sich von der Pandemie nicht stoppen lassen: Vergangenes Jahr musste der Aktionstag wegen der Dana-Flut auf später verlegt werden. Diesmal fallen wegen Corona größere Akte des Aktionstags aus. 2019 war der Bus in Orihuela Costa die meistgenutzte Linie der Aktion.

In der europäischen Mobilitätswoche an der Costa Blanca darf auch Elche, das sich als „Grüne Hauptstadt 2030“ bewirbt, nicht fehlen. Die Palmenstadt setzt sich im Corona-Jahr für die Umwelt und den schwer getroffenen lokalen Handel ein. Beim Einkauf in der Stadt kann man mit Rubbellosen Bus-Gutscheine und eines von zehn Fahrrädern gewinnen. Ferner organisiert die Stadt am „autofreien Tag“, dem 22. September, eine neue Ausgabe des „Parking day“. Dabei schmückt das Rathaus auf Plätzen und an Straßen Parkplätze mit Pflanzen, also sozusagen den grünen Mitbürgern, denen die Aktionswoche besonders nützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare