Jose Manuel Bisetto steht auf seinem Feld in Benidoleig.
+
Jose Manuel Bisetto baut auf seinen Feldern nur naturbelassenes Obst und Gemüse an.

Alles Bio

Gesund leben an der Costa Blanca: Bio-Gemüse direkt vom Acker kaufen

  • Andrea Beckmann
    VonAndrea Beckmann
    schließen

Die Nachfrage nach biologisch angebautem Obst und Gemüse steigt auch in Spanien zunehmend an. Immer mehr Verbraucher legen Wert auf eine gesunde Ernährung. Regionale Agrarprodukte erleben einen großen Aufschwung. Ein Projekt an der Costa Blanca.

Benidoleig – Kürzer könnte der Weg nicht sein, den das Obst und Gemüse aus José Manuel Bisetto‘s Bioanbau zurücklegt, bis es im Einkaufskorb seiner Kunden landet. Der Landwirt aus Benidoleig, einem kleinen Ort an der Costa Blanca im Südosten Spaniens, hat die Garage eines Landhauses, das inmitten der von ihm kultivierten Felder steht, in einen Bioladen umgestaltet. In dem Agricología Market finden Kunden immer das, was die Saison in der Region Valencia gerade hergibt. Zurzeit sind das neben verschiedenen Salatsorten und Kräutern unter anderem Süßkartoffeln, Spinat, Mangold, Pastinaken, Zwiebeln, Rettich, Lauch, Karotten, Steckrüben und Kohlsorten wie Blumen-, Rot- oder Rosenkohl sowie Zitrusfrüchte. Bisetto zeigt auf einen Grünkohl und sagt: „Diese Sorte kannte ich bis vor kurzem noch nicht. Mit dem Anbau von Grünkohl habe ich erst durch deutsche Kunden begonnen, die mich danach fragten.“

Costa Blanca: Ein breites Sortiment an Bioprodukten rundet das Angebot von Obst und Gemüse in dem Feldladen ab

Aber nicht nur frisches Obst und Gemüse in zertifizierter Bio-Qualität finden Kunden in dem einfach gehaltenen Feldladen. Da gibt es zum Beispiel Kaffee aus einer Rösterei in Cocentaina, Honig eines Imkers aus Jalón, Oliven aus Benimarfull, Olivenöl aus Millena, Mehl aus Castellón, Shitake-Pilze aus Valencia oder Weißwein aus der Moscateltraube, der in einer Bodega in Benitachell gekeltert wird.

Doch wie entstand überhaupt die Idee, einen Bioladen in freier Natur und damit an einem Ort zu eröffnen, wo ihn nur Menschen finden, die gezielt danach suchen? Diese Frage beantwortet der Landwirt auf einem seiner Felder, von dem man bis zu Dénias Naturpark Montgó in Dénia blicken kann. „Ich beschäftige mich schon seit 2006 mit Bioanbau und habe bereits vor der Ladeneröffnung viele Erzeugnisse direkt vom Feld verkauft“, erzählt Bisetto. „Das lief so gut, dass es irgendwann mit einem großen Aufwand verbunden war, wenn Kunden zum Beispiel einen Salat von einem und Rotkohl von einem anderen Acker wollten. So kam mir die Idee, all meine Erzeugnisse an einem zentralen Ort, aber nicht weit vom Anbaugebiet entfernt anzubieten.“ Der Spanier lacht, als er fortfährt: „Und sollte mal jemand nach einem Produkt fragen, das an dem Tag schon ausverkauft oder nicht in größeren Mengen im Laden vorhanden ist, kann man schnell zum Feld gehen und frisch ernten.“

Im Feldladen von Jose Manuel Bisetto gibt es immer das, was die Saison gerade hergibt.

Nach Auslandsaufenthalt zurück an die Costa Blanca der Freude an der Landwirtschaft wegen

Er sei durch seinen Großvater zur Landwirtschaft gekommen, erzählt Bisetto. „Eigentlich bin ich Industrie-Ingenieur, aber ich habe schon immer in der Freizeit auf dem Feld geholfen, mir macht das Spaß.“ Nach einem längeren Aufenthalt in London habe er seinen Job gekündigt, um sich ganz dem Bio-Anbau zu widmen. „Viel Zeit, um draußen zu arbeiten, bleibt mir leider nicht mehr“, sagt der Spanier, der mit der Verwaltung seines landwirtschaftlichen Unternehmens und einem Bildungsprojekt, bei dem Kinder an Schulen in Katalonien und Valencia an gesunde Ernährung und Umweltschutz herangeführt werden, voll ausgelastet ist. „Ich vermisse die Feldarbeit sehr“, sagt er und in seiner Stimme schwingt etwas Melancholie mit, die einen spüren lässt, mit welcher Leidenschaft sich Bisetto für nachhaltigen Anbau engagiert.

Direktverkauf und Lieferservice

Der Agricología Market am Camí Real in Benidoleig öffnet mittwochs von 15 bis 19 Uhr zum Direktverkauf sowie zusätzlich montags und freitags für Kunden, die Bestellungen aufgegeben haben. Über die WhatsApp-Gruppe 623 457 143 erhält man die wöchentliche Produkt-Liste. Sie beinhaltet auch eine genaue Wegbeschreibung. Möglich ist außerdem die Lieferung von frischen Biokisten, deren Inhalt der Lieferant zusammenstellt.

Mehr zum Thema

Kommentare