Eine Gruppe von Personen sitzt an einem Tisch in einem Café, im Hintergrund das Meer.
+
Stammtisch auf Deutsch: Monika Talmann (l.) will an der Costa Blanca neue Kontakte knüpfen.

Leben in Spanien

Costa Blanca: Deutschsprachiger Stammtisch in El Campello gegründet

  • Anne Götzinger
    VonAnne Götzinger
    schließen

An der Costa Blanca gibt es einen neuen Stammtisch in deutscher Sprache. Interessierte kommen in El Campello zusammen, um sich über das Leben in Spanien auszutauschen.

El Campello – Monika Talmann liebt die Natur und Tiere. Aber die gebürtige Wienerin, die seit 17 Jahren in La Alcoraya im Hinterland der Costa Blanca lebt, mag auch den Kontakt mit Menschen – und der war ihr in der letzten Zeit zu wenig. Deshalb hat sie jetzt einen deutschsprachigen Stammtisch für Deutsche, Österreicher, Schweizer und alle Interessierten in El Campello ins Leben gerufen. „Ich hoffe, dass ich dadurch Kontakte und auch Freundschaften knüpfen kann“, sagt sie. Denn solche Stammtische und Vereine von Ausländern waren auch während der Corona-Pandemie eine wertvolle Stütze.

Zwei Paare sind an diesem Freitag ihrem Aufruf gefolgt und haben sich zum ersten Treffen in einer Bar am Strand von El Campello eingefunden. „Ich dachte, den Stammtisch hier am Meer einzurichten, ist eine gute Möglichkeit, da kann man auch schöne Spaziergänge machen und im Sommer sogar baden“, erklärt die Wienerin, die mit ihrem spanischen Lebensgefährten Carlos gekommen ist, der lange in Deutschland gelebt hat.

Leben an der Costa Blanca: Deutsche tauschen sich aus

Elfriede aus Waren-Müritz in Mecklenburg-Vorpommern, die mit ihrem Mann Jürgen jeweils ein halbes Jahr an der Costa Blanca und in Deutschland verbringt, erhofft sich von dem Stammtisch einen „Meinungsaustausch“. „Wenn man neu hier ist, ist man froh, Informationen von anderen zu erhalten“, sagt die Deutsche. „Mich interessiert auch die politische Situation in Spanien und ich möchte darüber Bescheid wissen – aber oft hapert es noch an der Sprache.“ Das dritte Paar am Tisch sind Renate und Detlef Bethmann, die ursprünglich aus Weiden in der Oberpfalz kommen.

Die spanische Sprache, die Erfahrungen mit dem hiesigen Gesundheitssystem, Probleme mit der Doppelbesteuerung, die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen deutscher und spanischer Bürokratie, aber auch die Paella sind dankbare Gesprächsthemen, um sich näherzukommen. Es wird auch über die Möglichkeit diskutiert, Spanier, die vielleicht etwas Deutsch können, mit an den Stammtisch zu holen, um die jeweils andere Sprache üben zu können. Ob aus dem hohen Norden, der Oberpfalz oder aus Wien, in einem jedenfalls sind sich alle einig: Das Lebensgefühl und das Klima an der Costa Blanca sind unübertrefflich.

Infos: Deutschsprachiger Stammtisch, jeden 2. und 4. Freitag im Monat, 16 Uhr, im Lokal Tapeo am Carrerlamarstrand in El Campello. Bei Interesse bittet Monika Talmann um Anmeldung unter Tel. 691 548 797 (auch Whatsapp). Nächster Termin: 8. April.

Kommentare