Polizist im Garten in Spanien mit Pflanzen.
+
Deutscher an Costa Blanca bestohlen: Polizei fand Yuccas in Orihuela.

Kriminalität in Spanien

Deutscher an Costa Blanca bestohlen: Kostbare Yuccas billig verkauft

  • Stefan Wieczorek
    vonStefan Wieczorek
    schließen

70 Yuccas verschwanden von der Farm eines Deutschen im Süden der Costa Blanca. Die Pflanzen waren bis zu 1.100 Euro wert. Der mutmaßliche Dieb verkaufte sie einem Gartengeschäft für lediglich 600 Euro.

Orihuela - Im Süden der Costa Blanca hat Spaniens Polizeieinheit Guardia Civil den Diebstahl von 70 Yucca-Palmen aufgeklärt und in Rafal bei Orihuela den mutmaßlichen Täter gefasst. Die Pflanzen standen auf der Parzelle eines Grundstücks in Callosa de Segura, die ein Deutscher 2013 gemietet hatte, um eine Farm mit 1.400 Yuccas zu errichten. Die kostbaren Pflanzen sollten in Spanien 20 Jahre gedeihen, um ihre maximale Größe und so ihren größten Wert zu erreichen. Doch 2021 stellte ein Angestelter fest, dass der deutsche Besitzer der Yuccas bestohlen worden war.

YuccaPflanze
Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae)
Gattung: Palmlilien
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)

Deutscher an Costa Blanca bestohlen: Kostbare Yuccas billig verkauft

Da der Deutsche nicht an der Costa Blanca, sondern in der Heimat wohnt, beauftragte er ein Unternehmen aus El Campello mit der Aufsicht und Pflege der Parzelle mit den Yuccas. Ein Angestellter stellte aber am 24. April fest, dass 70 Stück der kostbaren Pflanze fehlten und rief die Polizei. Bald fand die Einheit der Guardia Civil „Roca“ gegen landwirtschaftliche Kriminalität in Orihuela eine Spur. Ein Gartengeschäft hatte rund 40 Stück der gestohlenen Pflanzen deutlich unter Wert gekauft. Gegen den Inhaber des Ladens, einen 47-jährigen Spanier, laufen wegen möglicher Mittäterschaft die Ermittlungen.

Den deutschen Besitzer der Yuccas bestohlen und die entwendeten Pflanzen verkauft hat offenbar der Bruder des Grundstücksbesitzers. Der 61-jährige Spanier hatte das Land im Süden der Costa Blanca vor einiger Zeit gepachtet – allerdings unter der Bedingung, die Yucca-Farm des Deutschen nicht anzufassen. Die Pflanzenart hat einen Wert von sechs Euro pro Zentimeter des Stamms. Die gestohlenen Exemplare, die eine Höhe von 190 Zentimetern erreichten, waren laut Bericht der spanischen Polizei also bis zu 1.140 Euro wert.

Deutscher an Costa Blanca bestohlen: Polizei sucht weitere Yuccas

Verkauft hatte der 61-jährige Spanier die gestohlenen Yuccas dem Gartengeschäft in Orihuela allerdings für lediglich 600 Euro, also deutlich unter dem Marktpreis. Der Ladeninhaber versicherte gegenüber den Beamten, nichts von der Herkunft der kostbaren Pflanzen gewusst zu haben. Nachdem die Polizisten der Guardia CIvil aus Torrevieja die rund 40 gestohlenen Yuccas sichergestellt hatten, ging noch die Suche nach den restlichen 30 Exemplaren weiter, die von der Farm des Deutschen an der Costa Blanca verschwunden waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare