Hinter einem Zaun mit Schuld steht eine Bauruine.
+
Costa Blanca: Das Horror-Hotel am Strand von Arenales wird im Sommer abgerissen.

Sommer in Spanien

Strandhotel von Arenales fällt - Abriss im Sommer

  • Stefan Wieczorek
    VonStefan Wieczorek
    schließen

Seit Jahren verstört die Ruine am Strand von Arenales del Sol Bewohner und Urlauber. Nun befürchtet der Ferienort ausgerechnet in der Hochsaison im Sommer Krach, Verkehrseinschränkungen und möglicherweise gefährlichen Staub in der Luft.

Elche – Ein Grauen der Costa Blanca findet im Sommer 2021 wohl tatsächlich ein Ende. Die Hotelruine am Strand von Arenales del Sol wird abgerissen. Die Arbeiten sollen in der letzten Juni-Woche im Ferienort beginnen. Die Baufirma Princesol, die das Hotel 2017 in erster Strandlinie reaktivieren sollte, hat für den Abriss alle Lizenzen beisammen sowie offenbar auch Experten an Bord, die das hochkomplexe Auseinandernehmen der Ruine, in deren wackeligen Wänden sich gefährliche Stoffe befinden, übernehmen können. Damit endet die Geschichte eines der fürchterlichsten Horror-Hotels der Costa Blanca.

Costa BlancaKüstenabschnitt in Spanien
ProvinzAlicante
RegionValencia

Costa Blanca: Horror-Hotel am Strand fällt - Abriss im Sommer 2021

Immer wieder, auch im Sommer 2020, war der Abriss des Horror-Hotels angekündigt worden - doch ohne Ergebnis. Vor einigen Wochen kündigte die Stadt Elche eine endgültige Frist im Sommer 2021 an. Doch auch daran bestanden Zweifel, da solche Arbeiten im Ort in der Hochsaison verboten sind - allerdings nicht am Strand, im Einflussbereich des Küstenamts. Für Jubel sorgt der lang erwartete Abriss im Ferienort an der Costa Blanca aber nicht. Denn nun befürchten Anwohner von Arenales del Sol in der Zeit der vielen Touristen viel Krach und Verkehrseinschränkungen sowie möglicherweise gefährlichen Staub in der Luft.

Ein letztes Mal Schrecken verbreiten wird das Horror-Hotel im Sommer 2021 also noch. Seit Jahrzehnten hatte die vor 40 Jahren geschlossene Einrichtung im Ferienort der Costa Blanca vor sich hin gespukt und gebröckelt. Dabei war es in den 1960er Jahren als stolzes Flaggschiff des Tourismus gebaut worden, mitten in eine Dünenlandschaft der Costa Blanca (Spanisch arenales, daher der Name des Hotels und des daraufhin entstandenen Vororts). Vor fünf Jahren hatte Arenales del Sol zur Abwechslung eine positive Frist für das Strandhotel vor Augen. Die Baufirma Princesol schickte sich an, den Giganten am Meer zu reaktivieren.

Costa Blanca: Letzter Vorhang für Horror-Hotel am Strand

In einen mächtigen Vorhang wurde das Gebäude am Strand von Arenales del Sol eingehüllt. Mit großen Lettern stand darauf: „Eröffnung: Sommer 2017.“ Doch die Auferstehung fiel aus. Princesol hatte unerlaubte Eingriffe am Haus durchgeführt. Das Projekt kam durch eine Anzeige zum Erliegen. Der Vorhang fiel, und dahinter stand wieder das marode Skelett des altbekannten Horror-Hotels. Endgültig kam nur noch eines für die Ruine in Frage: der Abriss. Doch die Durchführung ist nicht so einfach, weder technisch noch administrativ.

Unter anderem muss der hochgefährliche Stoff Asbest aus den vor 60 Jahren errichteten Wänden entnommen werden, mit größter Vorsicht und hohen Kosten. Ferner rangen Rathaus und Küstenamt lange um die Zuständigkeit der Verwaltungen. Nun zögen sie aber an einem Strang, versichert Bürgermeister Carlos González (PSOE). Princesol habe sich bereiterklärt, den Abriss durchzuführen und habe dafür bereits spezialisierte Unternehmen an der Hand. Das Küstenamt gehe mit der Baufirma jetzt konform, erklärte der Bürgermeister. In einem seien sich alle Beteiligten einig. „Möglichst schnell“ soll er fallen, der letzte Vorhang der unendlichen Geschichte um die Ruine von Arenales.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare