Eine kleine Weihnachtskrippe ist mit Polizei- und Feuerwehrfahrzeugen geschmückt.
+
Kuriose Krippe an Costa Blanca: „Dana Belén 3“ lässt das Christkind am Vulkan von La Palma geboren werden.

Christkind in Spanien

Schräge Weihnachten an Costa Blanca: Krippe im Vorgarten, mit Vulkan und Mar Menor

  • Stefan Wieczorek
    VonStefan Wieczorek
    schließen

Unter Spaniens kunstvollen Weihnachtskrippen fällt das „Dana Belén“ in Catral aus der Reihe. Das Christkind kommt inmitten heutiger Desaster zur Welt. Ein gelungenes Projekt?

Catral – Es war im 2021. Jahr unserer Ära, Pedro Sánchez war Ministerpräsident von Spanien, die Coronavirus-Krise dauerte an, die Insel La Palma war vom Vulkanausbruch gezeichnet, das Mar Menor erlebte eine Umwelt-Katastrophe. So könnte die Zeitangabe im Lukasevangelium lauten, wenn Christi Geburt im Hier und Heute geschehen würde. Eine entsprechende Idee steckt hinter einer kuriosen Krippe an der Costa Blanca: „Dana Belén 3“ in Catral. Bereits zum dritten Mal stellte Moisés Cruz in seinem Vorgarten das schräge Figurenensemble auf (Youtube-Besuch) - diesmal mit lauter Verweisen auf Geschehnisse und Desaster dieses Jahres.

Costa BlancaKüstenabschnitt in Spanien
ProvinzAlicante
Autonome RegionValencia

Weihnachten an Costa Blanca: Kuriose Krippe im Vorgarten

Wofür steht „Dana Belén“? Belén - von Bethlehem - nennen Spanier die an Weihnachten aufgestellten Modelle der Krippe, in denen laut Bibel das Christkind geboren wurde. Dana dagegen verweist auf das Hochwasser im Süden der Costa Blanca im Jahr 2019. In jene Katastrophe hatte Moisés Cruz sein erstes „Dana Belén“ eingebettet. Die dritte Ausgabe der kuriosen Krippe von Catral dagegen ist voller Bezüge zu heutigen Geschehnissen und Desastern - auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene. So steht die Krippe am Fuße des Vulkans von La Palma, der im Modell dank technischer Kniffe des Krippen-Erstellers sogar ausbrechen kann.

In der Nähe der Szene fließt der Fluss Segura, über dem im März bei Beniel die Brücke kollabierte. Unrepariert liegt sie da - in der Realität und im Krippen-Modell. Daneben wartet die Müll-Transferanlage von Dolores weiter auf ihre Eröffnung. Über diese Themen wurde im Süden der Costa Blanca 2021 wild diskutiert. Doch dann wird die Krippe im Vorgarten wieder überregional: Mit dem Mar Menor, die an der Costa Cálida schwer zerstörte Salzwasserlagune. Am Ufer: „SOS“-Protestbanner und – gut hingeschaut – ein kleiner Caganer („Scheißer“) im Dixi-Klo. Was es damit auf sich habe, fragen wir den Erbauer des „Dana Belén 3“.

„Das ist der Präsident der Region Murcia. Seine Quittung für den Zustand des Mar Menor“, erklärt Moisés Cruz. Ein artistisches Highlight ist die Weihnachtskrippe in seinem Vorgarten ja nicht, gerade im Vergleich zu den kunstvollen Krippen spanischer Belenistas wie in El Campello. Aber der Unterschied ist auch: Das Christkind wird im „Dana Belén 3“ nicht in einer verklärten Barocklandschaft geboren. Sondern in einem Mikrokosmos voller Wiedererkennungswert für Augen von heute. Cruz stellt klar: Wir befinden uns nicht in Jerusalem unter Statthalter Pontius Pilatus, sondern in Spanien, Murcia und der Vega Baja anno 2021.

Covid-Impfpass und rasende Züge: Nur ein hilfloser Knirps im Stroh

Vergangenes Jahr hatte Moisés Cruz noch einen großen Lkw mitten ins „Dana Belén 2“ gestellt. Mit großen Lettern stand „Pfizer“ darauf, sinnbildlich für die große Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie. Heute treibt das Coronavirus jedoch trotz Massenimpfung weiter sein Unwesen, im „Dana Belén 3“ symbolisiert durch eine Station, die, wie neuerdings in Spanien üblich, den Covid-Impfpass verlangt. In der Nähe rasen zwei Züge aufeinander zu: Die PP-Rivalen Pablo Casado und Isabel Díaz-Ayuso geben im Machtkampf Gas. An einer anderen Stelle lässt sich Pedro Sánchez nach Helikopter-Landung wie ein König feiern.

Ein Messias, der sichtbare Erlösung brächte, täte dieser Welt gut, denkt man sich beim Anschauen der endzeitlich anmutenden Krippe im Vorgarten an der Costa Blanca. Aber während weiter munter der Vulkan ausbricht, Brücken kollabieren und Politiker auf Werte scheißen, liegt da nur ein hilfloser Knirps im Stroh.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare