Ein Musiker mit Akkordeon animiert das Publikum in einem vollen Festzelt.
+
Es darf wieder geschunkelt und getrunken werden: Das größte Oktoberfest der Costa Blanca findet statt - in La Nucía.

Oktoberfest in Spanien

Endlich wieder hoch die Krüge: Oktoberfest zieht von Calpe nach La Nucía

  • Judith Finsterbusch
    VonJudith Finsterbusch
    schließen

Nach der Corona-Pause findet das größte Oktoberfest der Costa Blanca und das älteste auf dem spanischen Festland dieses Jahr wieder statt - erstmalig in La Nucía statt in Calpe.

La Nucía - Das große „endlich“ steht Gaby Schäfer vom Creativ Club Calpe (CCC) praktisch auf die Stirn geschrieben: Endlich wieder Oktoberfest, endlich mit neuem Ort, endlich ist es offiziell, endlich erlaubt die Corona-Lage in Spanien und an der Costa Blanca das. Vom 30. September bis 12. Oktober steigt die Fiesta de la Cerveza, wie die Spanier die Gaudi getauft haben, erstmals nicht in Calpe, sondern in La Nucías Sportstadt auf dem Parkplatz vor dem Olympiastadion.

Costa Blanca: Oktoberfest in La Nucía - Corona-Auflagen im Zelt noch unklar

„Wir planen das Oktoberfest in La Nucía schon seit dem Frühjahr, aber dann stiegen die Corona-Zahlen auch an der Costa Blanca wieder so stark an, dass wir erstmal abgewartet haben. Im Hinblick auf die niedrigen Zahlen und die hohe Impfquote in Spanien sind wir jetzt aber optimistisch“, so CCC-Präsidentin Gaby Schäfer. Wie genau die Covid-Maßnahmen aussehen werden, entscheidet sich aber erst am 27. September, wenn Landesministerpräsident Ximo Puig die aktuellen Corona-Auflagen für die Region Valencia bekannt gibt. „Wir hoffen sehr, dass es dann weitere Lockerungen geben wird“, so Schäfer.

Momentan hofft der Verein auf 100 Prozent Auslastung im Bierzelt, ob wie jetzt acht oder dann doch zehn Menschen an einem Tisch sitzen dürfen, ob die Maske nur zum Essen und Trinken abgenommen und ob getanzt werden darf, wird erst wenige Tage vor dem Fassanstich des größten Oktoberfests an der Costa Blanca feststehen. Den übernimmt dieses Jahr zum ersten Mal La Nucías Bürgermeister Bernabé Cano, Festkönigin wird costanachrichten.com-Redakteurin Judith Finsterbusch.

Fast wie in Calpe: Oktoberfest in La Nucía mit gleichem Konzept

Beim Oktoberfest-Konzept bleibt in La Nucía alles so wie aus Calpe gewöhnt: Die Partyband Steinsberger sorgt für Stimmung, das Bier kommt als Helles, Weizen, Dunkles und Alkoholfreies von Erdinger, an den Sonntagen und am letzten Tag gibt es einen Frühschoppen, an den anderen Tagen öffnet das Zelt abends, der Eintritt ist frei. Es gibt Haxn, halbe Hähnchen, sechs verschiedene Würstchen, Kartoffelsalat und Sauerkraut. Die Preise hebt der CCC leicht an, die Halbe kostet dieses Jahr 4,95 Euro. „Seit dem letzten Oktoberfest vor zwei Jahren ist alles teurer geworden, angefangen bei den Transportkosten bishin zum Fleisch. Wir haben Glück, dass wir so kurzfristig noch Haxn bekommen: Coronabedingt werden weniger Schweine gezüchtet, hat man uns erklärt. Die Nachfrage regelt nunmal das Angebot“, sagt Schäfer.

Das Zelt ist 20 Meter länger als in Calp, außerdem gibt es dieses Jahr beim Oktoberfest in La Nucía eine 500 Quadratmeter große Außenterrasse mit eigenem Barbetrieb. „O’ zapft is“ heißt es schlussendlich am Donnerstag, 30. September, ab 20 Uhr. Und dann kann Gaby Schäfer und der Rest vom CCC endlich durchatmen und endgültig sagen: „endlich!“

Oktoberfest zum 33. Mal an der Costa Blanca - Eintritt in La Nucía frei

Das Oktoberfest des CCC ist das älteste auf dem spanischen Festland und findet 2021 zum 33. Mal statt. In den letzten Jahren gab es immer mehr Nachahmer entlang der Costa Blanca und auch in Großstädten wie Barcelona oder Madrid - die meisten wurden wegen Corona dieses Jahr aber wieder abgesagt. Geöffnet ist das Festzelt in La Nucía vom 1. bis 11. Oktober täglich von 18 bis mindestens 0.30 Uhr, die Eröffnung am 30. September beginnt um 20 Uhr. An den Sonntagen ist zusätzlich von 11 bis 15 Uhr geöffnet, am letzten Festtag, dem 12. Oktober, von 11 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Gruppen ab 16 Personen können online oder telefonisch unter 685 997 808 Tische reservieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare