Mehrere Bäume stehen auf einem Strand in Spanien.
+
Die Playa del Torres in Villajoyosa ist einer der wenigen naturbelassenen Strände an der Costa Blanca.

Urlaub an der Costa Blanca

Wo die Strände nie voll werden: Zu Besuch in Villajoyosa

  • Judith Finsterbusch
    VonJudith Finsterbusch
    schließen

Wer im Urlaub Strände an der Costa Blanca sucht, die nicht mit Touristen überfüllt sind, wird in Villajoyosa fündig. Ein Besuch an der Playa Centro und der Playa del Torres.

Villajoyosa - Strände an der Costa Blanca, die auch im Hochsommer nicht überfüllt sind? Die auch beim Blick vom Meer weg nicht mit Hochhäusern erschlagen? Strände in Spanien, an denen sich der Corona-Abstand problemlos einhalten lässt? Die Antwort fällt nicht schwer: Villajoyosa. Dort hat nun ein Team vom ARD-Studio in Madrid für das Morgenmagazin mit einer CN-Redakteurin gedreht und Geheimtipps für den Sommer-Urlaub an der Costa Blanca im Allgemeinen und in der „fröhlichen Stadt“ im Besonderen zusammengefasst.

VillajoyosaStadt in Spanien
Fläche38,5 km²
Bevölkerung33.969 (2018)
ProvinzAlicante

Playa del Torres in Villajoyosa: Einer der wenigen naturbelassenen Strände an der Costa Blanca

Obligatorischer erster Zwischenhalt für Urlauber in Villajoyosa ist natürlich die Playa Centro mit den bunten Fischerhäuschen, die die Strandpromenade säumen. Der Parkplatz ist zwar voll, an dem langen Strand verlaufen sich die Badegäste aber. Selbst in den Bars und Restaurants direkt auf der Strandpromenade ist sonntags mittags noch ohne Reservierung schnell ein Plätzchen gefunden, auf dem Sand genießen Familien ihr freies Wochenende. Gesprochen wird vor allem Spanisch, hier und da sind französische und niederländische Fetzen zu hören – Sommer-Urlaub unter Einheimischen ist hier leicht gemacht.

Weiter geht es mit dem Kamerateam zur Playa del Torres. Wer hier noch nicht war, dem sei der Strand in Villajoyosa unbedingt als Geheimtipp ans Herz gelegt: Eukalyptusbäume bieten ganz natürlichen Schatten, und überhaupt ist „natürlich“ wohl das Adjektiv, das die Playa am besten beschreibt. Der Torres-Strand gehört zu den wenigen an der Costa Blanca, die nicht zugebaut oder anderweitig verschandelt sind, trotzdem mit dem Auto leicht erreichbar sind und alles bieten, was der Badegast braucht. Direkt auf dem Strand ist ein Chiringuito aufgebaut, ein paar Meter weiter serviert das Restaurant „El Trébol“ auf der Terrasse gute spanische Tapas und Paella.

Strände in Villajoyosa: Spanische Lebensfreude an der Costa Blanca

Wer unbedingt etwas zum Meckern sucht, könnte sich höchstens an den Steinen stoßen, die diesen Sandstrand an der Costa Blanca durchziehen. Die spanischen Familien, die den Strand in Villajoyosa an den Wochenenden bevölkern, haben dafür längst Abhilfe geschaffen. Sie kommen mit Klappstühlen und -tischen und haben genug Essen mitgebracht, um sich vormittags zum Almuerzo zu treffen, über Mittag zur Comida zu bleiben, Entremesa und Merienda anzuschließen und dann irgendwann abends wieder fröhlich nach Hause zu pilgern. Unschlagbar ist deshalb auch die Stimmung: Das ARD-Team wird sogleich von den Karten spielenden spanischen Seniorinnen begrüßt, die sich Tipps geben, wie sie vor der Kamera „guapas“ aussehen. Der Vater winkt fröhlich in die Kamera und wirft seinen Sohn im hohen Bogen ins Wasser. Die spanische Großfamilie lässt sich bei Tortilla und Cerveza bereitwillig quer durch drei Generationen filmen.

Hier, im Schatten der Eukalyptus-Bäume, scheint Corona an der Costa Blanca fast vergessen und gehört endlich wieder spanische Lebensfreude zum guten Sonntags-Ton. Wenn die Sonne etwas gesunken ist, empfiehlt sich ein Spaziergang am Küstenpfad entlang, der von der Playa del Torres in Villajoyosa bis nach Benidorm führt. Doch Achtung: Die plötzlich auftauchenden Wolkenkratzer können nach der Strand-Idylle verstörend wirken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare