1. Costa Nachrichten
  2. Costa Blanca

Große Suchaktion: Vermisster 78-Jähriger in Benitachell tot aufgefunden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Susanne Eckert

Kommentare

Die Guardia Civil, Suchhunde und ein Helikopter
In Benitachell wurde bei der Suche nach dem Vermissten ein Hubschrauber eingesetzt. © Rathaus

Ein 78-Jähriger, den man in Benitachell seit 3. Februar suchte, ist tot aufgefunden worden. Es wurden Hunde, eine Drohne und ein Helikopter eingesetzt.

Benitachell - Ein 78-jähriger Mann, den die Guardia Civil, die Ortspolizei, der Zivilschutz und freiwillige Helfer seit Donnerstagabend in Benitachell an der Costa Blanca suchten, ist am Freitagmorgen gegen elf Uhr tot aufgefunden worden. Die Todesursache soll jetzt bei einer Autopsie festgestellt werden.

GemeindeBenitachell
LandSpanien
Autonome GemeinschaftValencia
ProvinzAlicante

Vermisster in Benitachell tot aufgefunden: Weit über 100 Helfer

Die Rettungskräfte hatten in Benitachell eine große Aktion mit weit über hundert Mann gestartet und dabei Suchhunde, eine Drone und einen Hubschrauber eingesetzt. Der Tote war schwer zu finden, da er in einem Trockenfluss mit steilen Abängen unter Wildwuchs lag. Der 78-jährige Vermisste musste schließlich von der Feuerwehr geborgen werden. 

Vermisster in Benitachell tot aufgefunden: Passionierter Spaziergänger

Der 78-jährige Mann war laut der Guardia Civil seit letzten Freitag nicht gesehen worden, seine Familie meldete ihn aber erst am Donnerstagabend als vermisst. Es war bekannt, dass er gerne in Benitachell spazieren ging, deshalb beschränkten die Rettungskräfte die Suche auf diesen Ort.

 

Auch interessant

Kommentare