Los Alcázares am Dienstagmorgen. Foto: Protección Civil

Dauerregen in Murcia: Überflutungen und Straßensperren am Mar Menor

San Javier - mar. Im Süden der Provinz Alicante, in der Region Murcia, vor allem entlang des Mar Men...

San Javier - mar. Im Süden der Provinz Alicante, in der Region Murcia, vor allem entlang des Mar Menor bis in die Provinz Almería in Andalusien sorgen starke Regenfälle für erste Überschwemmungen und Straßensperren. In Murcia gilt die zweithöchste Warnstufe orange bis Dienstagabend, in den restlichen genannten Gebieten gelb. In Torrevieja gibt es erste überschwemmte Straßen in den Urbanisationen hinter den Stadtstränden sowie an der Avenida de las Cortes Valencianas, der wichtigen Einfahrts- und Verbindungsstraße zwischen La Mata und dem Zentrum. Entlang des Mar Menor werden etliche Straßen als unbefahrbar gesperrt: die RM-F33 bei El Mojón, die Avenidas del Puerto und Santa Sofía in San Pedro del Pinatar; der Kreisverkehr Dos Mares Einkaufszentrum an der N-332 zwischen San Pedro del Pinatar und San Javier; in San Javier sind es die Avenida Miguel Ángel Blanco ab dem Mercedes Benz Autohaus, weiterhin die Avda. Aviación Española von San Javier bis Santiago de la Ribera, die Calle Jabalina, Cabo Huertas und Ramón y Cajal; die RM-F26 und RM-F22 zwischen Torre Pacheco und Balsicas, die RM-F29 zwischen Torre Pacheco und San Javier, die RM-F28 zwischen Pozo Aledo ud La Puebla, die RM-F35 zwischen San Javier und Cartagena sowie die RM-F19 bei Sucina. In Los Alcázares laufen - wieder einmal - die Straßen voll, vor allem die Auffangbecken um Bahía Bella sowie bei La Maraña und La Colonia sind bereits wieder bedrohlich gefüllt und könnten im Laufe des Tages weitere Straßen und somit auch Häuser überfluten, etliche Plätze und Straßenzüge sind bereits unter Wasser. Die Menschen sollen - ohnehin - zu Hause bleiben, notfalls die oberen Stockwerke ihrer Häuser aufsuchen und in Notfällen die 112 verständigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare