Verdachtsfälle werden in Krankenhäusern untersucht. Foto: CBN-Archiv

13 Fälle in Valencia

Valencia - at.  Am heutigen Samstag wurden drei neue Coronavirus-Fälle in der Region Valencia bekann...

Valencia - at.  Am heutigen Samstag wurden drei neue Coronavirus-Fälle in der Region Valencia bekanntgegeben, damit erhöht sich die Gesamtzahl der Infizierten hier auf 13 (Stand: Samstag, 17 Uhr). Die meisten Patienten waren zuvor nach Italien gereist. Stadt und Land Valencia zählen damit bisher zu den am meisten betroffenen Gebieten in Spanien. Spanienweit wurden bisher 51 Fälle gezählt. Bei allen drei neuen Fällen handelt es sich um Personen, die nicht in einem der Risikoländer waren, aber in Valencia Kontakt zu anderen Coronavirus-Infizierten hatten. Einer der Patienten wurde im Hospital la Fe in Valencia, die anderen beiden im Hospital General de Valencia positiv auf den Virus getestet. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne. Alle 13 in Valencia Erkrankten zeigen laut Presseberichten nur leichte Symptome. Bei der Telefonnummer, die die Landesregierung in dieser Woche für Informationen und Verdachtsfälle eingerichtet hatte (900 300 555), haben sich bisher 1.600 Personen gemeldet. Von den Personen, die schliesslich auf den Virus getestet wurden, konnten 164 mit negativem Befund wieder nach Hause gehen. Gerüchte darüber, dass das Rathaus von Valencia die Fallas abgesagt habe, wurden als Falschmeldung zurückgewiesen. Landesgesundheitsministerin Ana Barceló sagte heute morgen, dass es "in diesem Moment" keinen Grund gebe, beispielsweise die für morgen (Sonntag) angesetzte "Cridá" ausfallen zu lassen. Allerdings müsse "jeder Fall zu seinem Moment" untersucht werden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare