Falsche Prioritätensetzung

Alicante/ Dénia – ste. Spaniens Intensivstationen platzen wegen des Coronavirus aus allen Nähten. Au...

Alicante/ Dénia – ste. Spaniens Intensivstationen platzen wegen des Coronavirus aus allen Nähten. Auch in der Provinz Alicante klagen Krankenhäuser – zuletzt vor allem Villajoyosa – über fehlende Hilfen der Landesregierung in Valencia für das medizinische Personal. „Tatsächlich ist die Belastung in der Provinz Alicante ziemlich ungleich verteilt“, gibt Francisco Tevar, Sprecher des im spanischen Gewerkschaftsdachverband CCOO engagierten Gesundheitspersonals der Provinz Alicante, zu. „Villajoyosa musste viele Patienten verlegen, vor allem, weil das Krankenhaus wesentlich schlechter ausgestattet ist als zum Beispiel das Hospital General in Alicante.“ Genau darin, in der unzureichenden Ausstattung, sieht er das Problem. „Bis jetzt wurden vor allem Personalengpässe kritisiert. Zumindest in Alicante gibt es jedoch noch eine Liste mit Pflegern, die in Reserve sind und keinen Kontakt zu Covid-Patienten hatten. Es haben sich auch 3.000 pensionierte Ärzte und Pfleger freiwillig gemeldet, um in der Krise zu helfen“, erklärt Tevar der Redaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare