Bürgermeister José Luis Sáez (PSOE) wagte mit Parteikollegen den Blick in die hässliche Fratze der Vega Baja. Foto: Rathaus

Der Feind in meinem Flussbett

Guardamar – sw. Die düstere Seite unserer Einweggesellschaft – man findet sie nicht nur in Videos vo...

Guardamar – sw. Die düstere Seite unserer Einweggesellschaft – man findet sie nicht nur in Videos von schwimmenden Plastikinseln im Ozean auf der anderen Erdhalbkugel. Es reicht ein Blick ins alte Flussbett in Guardamar. Den haben unter der Woche mehrere Bürgermeister der Vega Baja gewagt. Aus gutem Grund. Die letzten 1,5 Kilometer des Segura sind dort praktisch kein Fluss mehr. Gräser mischen sich mit Tonnen Müll. Reste aus drei Jahrzehnten: Vor 30 Jahren wurde das alte Flussbett, als der Segura umgeleitet wurde, quasi seinem Schicksal überlassen. Wie der Stöpsel einer Wanne blockiert das Ungetüm aus Plastik das Wasser aus mehreren Kanälen (Azarbes) auf dem Weg ins Meer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare