Foto Ángel García

Feuer am Flughafen verursacht Chaos

Alicante – ms/ann. Ein Feuer, das am Mittwochmittag am Dach des Flughafens Alicante-Elche ausgebroch...

Alicante – ms/ann. Ein Feuer, das am Mittwochmittag am Dach des Flughafens Alicante-Elche ausgebrochen war und zunächst eher harmlos aussah, hat sich zu einem echten Problem für den Airport und die Reisenden entwickelt. Am Donnerstag bei Redaktionsschluss war der Brand zwar unter Kontrolle, aber noch immer nicht vollständig gelöscht und der Flugbetrieb weiterhin ausgesetzt. Die Löscharbeiten gestalten sich aufgrund des vielschichtigen Materials und der langsamen Verbrennung schwierig. Wie der Flughafenbetreiber Aena am Donnerstagmorgen mitteilte, sollte die Wiederaufnahme des Flugbetriebs ab 14 Uhr langsam beginnen. Laut valencianischer Noteinsatzzentrale waren elf Einsatzfahrzeuge mit 50 Feuerwehrkräften vor Ort. Insgesamt seien 1.200 Quadratmeter Dach des Flughafengebäudes von dem Feuer betroffen. Am Mittwoch waren aufgrund des Brands 62 von 125 geplanten Flügen von und nach Alicante verspätet, ausgefallen oder umgeleitet worden. Insgesamt seien mindestens 24.000 Passagiere betroffen. Wenig Informationen Der Flughafenbetreiber bat Passagiere, die Flüge gebucht hatten, nicht zum Flughafen zu kommen, ohne sich bei der jeweiligen Fluggesellschaft rückversichert zu haben, ob der Flug stattfinden und eventuell von den Flughäfen in Valencia oder Murcia durchgeführt werden könne. Reisende, die am Mittwoch beim Ausbruch des Brandes vor Ort waren, beschwerten sich, nicht ordentlich von ihrer Airline über den Vorfall informiert worden zu sein. Immerhin informierte Aena aktuell auf seiner Twitter-Seite über Neuigkeiten. Gelackmeiert waren vor allem diejenigen, die einen Mietwagen am Alicantiner Flughafen abgeben mussten, deren Flug aber ab Murcia startete. Probleme dürften auch Passagiere haben, deren Rückflug nach Alicante stattfindet, während ihr eigenes Auto auf dem Parkplatz in Murcia steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare