Fließender Verkehr

Torrevieja – mar. Das Verkehrsministerium in Madrid wird 1,3 Millionen Euro in die Abfluss- systeme ...

Torrevieja – mar. Das Verkehrsministerium in Madrid wird 1,3 Millionen Euro in die Abfluss- systeme der N-332 bei Torrevieja investieren. Rund 40.000 Fahrzeuge fahren auf der Strecke, auch, weil die AP-7 dort nach wie vor mautpflichtig ist. Bei größeren Regenfällen musste der Abschnitt aber immer wieder wegen Überflutung gesperrt werden. Von den Baumaßnahmen mit neuen Betonrohren von einem Meter Durchmesser unter der Fahrbahn, sollen aber nicht nur die Nationalstraße selbst, sondern auch die umliegenden Urbanisationen profitieren, denen das Wasser von der Straße bisher in die Häuser lief. Experten pessimistisch Auch die Systeme am nahen Wasserpark und Marktgelände wurden verstärkt, Agamed hat 50.000 Euro in bessere Abflüsse der Avenida de Cortes Valencianas, des Industriegebietes und La Hoya gesteckt. Auf Letzterem, einem Grundstück, auf dem heute noch viel Wasser versickern kann, sollen demnächst 7.000 neue Wohnungen also eine dichte Zementdecke entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare