Zwei Menschen umarmen sich am Flughafen Alicante in Spanien.
+
Für eine Spanien-Reise aus Risikogebieten ist ein negativer Corona-Test nötig. Am Flughafen Alicante wurden einige Passagiere positiv getestet.

Corona und Spanien-Reisen

Flughafen Alicante: Vier positive Corona-Tests seit November

  • Judith Finsterbusch
    vonJudith Finsterbusch
    schließen

Für die Einreise nach Spanien brauchen Fluggäste aus Risikogebieten seit 23. November einen negativen Corona-Test. Am Flughafen Alicante wurden seitdem vier Passagiere positiv getestet.

Alicante – Seit dem 23. November verlangt Spanien von allen Einreisenden aus Risikogebieten einen negativen Corona-Test. Zunächst waren ausschließlich PCR-Tests anerkannt, mittlerweile sind auch LAMP- und TMA-Tests gültig. Am Flughafen in Alicante haben die spanischen Gesundheitsbehörden seit dem 23. November 854 Corona-Antigentests bei Passagieren durchgeführt. Vier davon waren positiv, berichtet die Zeitung „Información“.

Flughafen AlicanteFlughafen in Spanien
FlughafencodeALC
Höhe43m
ProvinzAlicante
Telefon913 211 000

Flughafen Alicante: Ohne Corona-Test droht in Spanien eine Geldstrafe

Wer aus einem Risikogebiet kommt, keinen negativen Corona-Test vorweisen kann und am Flughafen erwischt wird, muss in Spanien mit einer Geldstrafe von 3.000 bis 60.000 Euro rechnen. Schlagzeilen machte am Flughafen Alicante der Fall eines Nigerianers, der am 5. Januar von London aus nach Alicante geflogen war. Er wurde am Flughafen positiv getestet und musste anschließend mit dem Taxi ins knapp 300 Kilometer entfernte Almería in Andalusien gebracht werden, wo er gemeldet ist.

Die Einreise nach Spanien ist aus allen Staaten des Schengen-Abkommens grundsätzlich möglich. Wer aus einem Risikogebiet mit dem Flugzeug einreist, braucht einen negativen Corona-Test. Kann ein Passagier kein Testergebnis vorweisen oder zeigt er bei einer stichprobenartigen Gesundheitskontrolle auffällige Symptome, führen die Gesundheitsbehörden direkt am Flughafen einen Antigen-Test durch. Ist das Ergebnis positiv, müssen die Passagiere für zehn Tage in Quarantäne – so auch der Reisende aus London, der am Flughafen in Alicante positiv getestet wurde.

Flughafen Alicante: 55 Briten abgewiesen - aber nicht wegen fehlender Corona-Tests

Laut „Información“ wurde am Flughafen Alicante seit Beginn des Jahres außerdem 55 Briten die Einreise verweigert. Allerdings nicht wegen fehlender oder positiver Corona-Tests, sondern weil sie keinen Wohnsitz an der Costa Blanca nachweisen konnten und somit gegen das Einreiseverbot wegen der Corona-Mutation verstoßen hatten. Ab 31. März dürfen Briten zwar von spanischer Seite aus wieder einreisen – allerdings will die britische Regierung Urlaubsreisen ins Ausland bis mindestens 30. Juni verbieten und Verstöße mit knapp 6.000 Euro bestrafen. Für die Tourismusbranche an der Costa Blanca eine weitere Katastrophe, der Sektor hatte ab Mitte Mai wieder fest mit britischen Urlaubern gerechnet. In Nicht-Corona-Jahren besuchen durchschnittlich vier Millionen Briten die Küste.

Unterdessen hat der Flughafen Alicante eine – wie erwartet – rabenschwarze Bilanz für die ersten zwei Monate des Jahres gezogen. Knapp 115.000 Passagiere wurden abgefertigt, 75 Prozent davon Spanier. Im Februar wurden 3.000 Franzosen am Flughafen registriert, 2020 waren es im gleichen Monat noch 23.000. Auch die Zahl der Deutschen, die Flüge nach Alicante gebucht hatten, liegt bei einem Bruchteil: 2.200 wurden abgefertigt, im Vergleich zu 49.000 im Februar 2020. Bleibt abzuwarten, ob die Aufhebung der Reisewarnung auch für die Costa Blanca wieder mehr deutsche Urlauber Flüge nach Alicante buchen lässt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare