Im Zentrum ehrt Elche internationale Buchautorinnen mit diesem Denkmal. Foto: Stefan Wieczorek

Fressen für Bücherwürmer

Elche - sw. Mit einem großen "Bookcrossing" feiert Elche am Donnerst...

Elche - sw. Mit einem großen "Bookcrossing" feiert Elche am Donnerstag, 24. Oktober, den internationalen Tag der Bibliotheken. Bereits zum zehnten Mal tauschen bei dieser Leseinitiative die Bewohner der Palmenstadt untereinander spannende, informative bis zu unterhaltsame Lektüren aus. 1.300 Bücher, die die Stadt stellt, wandern über 22 Tauschpunkte von Leser zu Leser.  Hat man das Buch gelesen, legt man es bei der nächsten Ausgabe an einer anderen Stelle wieder hin. Solche Punkte findet man in der alten und modernen Innenstadt, zum Beispiel Glorieta oder Plaza de Barcelona, aber auch in den Vororten wie La Marina (Elche), Torrellano und El Altet. Eine Besonderheit ist die Stelle an der Plaça Reis Catòlics, wo ab sofort bis zum 25. Oktober Bücher getauscht werden können. Den Tag der Bibliotheken hat sich Spanien übrigens von Deutschland abgeschaut. Dort entstand der Festtag für Leseratten am 24. Oktober 1995 unter der Schirmherrschaft von Richard von Weizsäcker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare