Gorgui Lamine bewies Mut und Selbstlosigkeit. Foto: Roberta Etter

Gute Chancen für Gorgui Lamine

Dénia - ab. Die Chancen für Gorgui Lamine, eine Aufenthaltsgenehmigung für sich und seine Partnerin ...

Dénia - ab. Die Chancen für Gorgui Lamine, eine Aufenthaltsgenehmigung für sich und seine Partnerin zu bekommen, stehen gut. Die Regierungsvertretung im Land Valencia hat inzwischen beim Arbeits- und Migrationsministerium einen entsprechenden Antrag gestellt. Dieser enthält unter anderem das Gesuch der Stadtverwaltung Dénia, die für die Legalisierung des Aufenthaltes des 20-jährigen Senegalesen plädiert. Der Regierungsvertreter Juan Carlos Fulgencio (PSOE) erklärte gegenüber Pressevertretern, die Genehmigung könne zwar nicht von heute auf morgen erteilt werden, aber aufgrund der Besonderheit sei laut dem Ministerium eine Ausnahmeregel möglich. Lamine sind damit die Türen für eine Zukunft geöffnet, die nicht mehr von der Sorge geprägt sein wird, des Landes verwiesen zu werden. Am 6. Dezember hatte der senegalesische Straßenverkäufer in Dénia einen gehbehinderten Mann aus der brennenden Wohnung gerettet und dabei selbstlos sein Leben aufs Spiel gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare