Hauptstädter auf Schleichwegen

Torrevieja – mar. Bereits zum dritten Mal hat Torreviejas Ortspolizei „die Kavallerie“ angefordert, ...

Torrevieja – mar. Bereits zum dritten Mal hat Torreviejas Ortspolizei „die Kavallerie“ angefordert, also militärische Unterstützung gerufen, weil man selbst zu wenig Kapazitäten hat, um alle Straßen zu kontrollieren. Am Wochenende rief Bürgermeister Eduardo Dolón die Vertretung der Zentralregierung gegen den nicht endenden Strom von Hauptstädtern um Hilfe, die in ihre Ferienwohnungen entlang der Südküste Alicantes fuhren. Allein Torrevieja hat ungefähr 90.000 Apartments, Orihuela Costa geschätzt 70.000. Totale Sperre nicht möglich Die Regierung antwortete, dass man in Torrevieja und Orihuela Costa schon viel mehr Kräfte bündele als anderswo und man „eine nie dagewesene Kontrollaktion“ für die Semana Santa startet. Doch in den Sozialen Medien schäumt die Wut der Einheimischen. Mit Videos belegen sie die Ankunft vieler Ortsfremder, denunzieren und beschimpfen sie und fordern „die totale Sperre“ für Torrevieja.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare