Heilige Könige ohne Papiere. Hier gestrandet in Cartagena. Foto: CBN-Archiv

Heilige Drei Könige ohne Vertrag

Torrevieja – mar. Neun Monate hatte die Stadtverwaltung Torrevieja Zeit, den administrativen und rec...

Torrevieja – mar. Neun Monate hatte die Stadtverwaltung Torrevieja Zeit, den administrativen und rechtlichen Rahmen für das offenbar überraschende Ereignis der Cabalgata de Reyes, also des traditionellen Ein- und Umzuges der Heiligen Drei Könige am 5. Januar 2019 zu schaffen. Doch in diesem Jahr ziehen die Könige aus dem Morgenland ohne Vertrag in die Stadt, kommen also sozusagen als „illegale Einwanderer“. Was angesichts der Tatsache, dass sie aus dem arabischen Raum kommen, aber reichlich Geschenke mitbringen, einigen ironischen Charme entwickelt. Umzug ohne Papiere Anfang der Woche musste die zuständige Stadträtin Fanny Serrano, „den Vorgang einstellen“, weil jetzt die Zeit zu knapp sei, alles noch vorschriftsgemäß abzuarbeiten. Neun Monate sind ja nun freilich kein zu kurz bemessener Zeitraum, um einen Umzug zu organisieren. Dabei ging es vor allem um die veranschlagten Kosten der unverzichtbaren Parade von fast 93.000 Euro. Diese hätten ausgeschrieben werden müssen, zusammen mit den organisatorischen Maßnahmen wie der Anmietung von Gestühl, Absperrungen, Zivilschutz- und Verkehrsmaßnahmen sowie Honoraren und Verpflichtung von Kapellen und für Kostüme.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare