Ungefähr an dieser Stelle ereignete sich der Unfall des Mannes. Foto: Stefan Wieczorek

Helikopter am Stausee

Elche - sw. Die Verletzung eines etwa 60-jährigen Besuchers des Stausees von Elche hat für einen Ret...

Elche - sw. Die Verletzung eines etwa 60-jährigen Besuchers des Stausees von Elche hat für einen Rettungseinsatz mit dem Hubschrauber gesorgt. Der Mann war mit seiner Familie auf dem Weg zum Pantano, stürzte auf halber Strecke - an einer steilen Treppe am alten Aquädukt - und verdrehte sich den Fuß schwer. Der Unfall geschah an einer für Fahrzeuge unerreichbaren Stelle. Der Krankenwagen kam nicht weiter als der Parkplatz am Beginn des Weges. Der Hubschrauber der Feuerwehr musste mehrere wagemutige Manöver vollziehen, bevor er den Verunglückten an Bord nehmen konnte. Der Mann kam in Elche ins Krankenhaus.  Die Strecke zum Stausee ist seit seiner Renovierung vor einigen Wochen der letzte Schrei. An Feiertagen füllt er sich mit einer Vielzahl von Menschen, auch vielen Kindern und Senioren. Allerdings hat der Weg durchaus einige Tücken in Form von steilen Auf- und Abstiegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare