Bernd Goldschmidt berät ausländische Residenten in L’Alfàs del Pi. Foto: Ángel García

„Ich bin einer von ihnen“

L’Alfàs del Pi – ste. Vom Sport zu den Residenten, bereits im zwölften Jahr ist Bernd Goldschmidt mi...

L’Alfàs del Pi – ste. Vom Sport zu den Residenten, bereits im zwölften Jahr ist Bernd Goldschmidt mittlerweile für das Rathaus von L’Alfàs del Pi tätig, seit Sommer diesen Jahres erstmals für die Residentenabteilung. Von Anfang an hatte der gebürtige Rheinländer mit Menschen aus vielen verschiedenen Ländern zu tun. „Die Leute reagieren sehr begeistert, wenn sie erfahren, dass ich aus Deutschland komme. Sie sehen in mir sozusagen einen Mitstreiter“, erzählt Goldschmidt. „Besonders wichtig sind immer die Vereine“, weiß er, „darin kommen Menschen zusammen, treten für ihre Interessen ein und organisieren sich. Die Aufgabe des Rathauses besteht dann vor allem darin, alles zu koordinieren“, ist er der Meinung. Dafür hat er gemeinsam mit der Stadträtin für Residenten, Martine Mertens, ein monatliches Treffen ins Leben gerufen, bei dem alle Vereine zusammenkommen, sich untereinander kennen lernen und dem Rathaus ihre Fragen und Probleme mitteilen. „Es ist für uns sehr wichtig, uns regelmäßig mit den Residenten auszutauschen, so wissen wir genau, was sie interessiert“, erklärt der Deutsche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare