Teil der Kampagne: Info-Schilder. Foto: Rathaus

Infos gegen Hundevergiftungen

Benissa – at. Das Rathaus von Benissa hat Informationstafeln aufstellen lassen mit Verhaltensmassnah...

Benissa – at. Das Rathaus von Benissa hat Informationstafeln aufstellen lassen mit Verhaltensmassnahmen für den Fall einer Hundevergiftung. Die Schilder wurden in den Gebieten aufgestellt,  in denen in den vergangenen zwei Jahren Hunde vergiftet worden waren, und sind eine der Massnahmen, die in der jüngsten Sitzung des Sicherheitsausschusses beschlossen wurden. Auch der Spürhund, der giftige Substanzen in der Natur ausfindig machen soll, ist bereits zum Einsatz gekommen. Bisher ohne Ergebnis. Ohne auffälliges Ergebnis verliefen laut Rathaus auch die Polizeipatrouillen, die weiterhin in verschiedenen Gemeindegebieten in regelmässigen Abständen durchgeführt werden sollen. Das Rathaus erinnert daran, dass Hunde immer an der Leine geführt und ihr Radius so klein wie möglich gehalten werden sollte. Ein Maulkorb wird empfohlen. Wer Verdächtiges beobachtet, was auf eine Hundevergiftung hinweisen könnte, sollte sich an die Polizei wenden: Tel. 062, 091 oder 965 730 733. (at)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare