Showroom in Gata de Gorgos: Hier zeigt Point, was es zu bieten hat. Fotos: Ángel García

Vom Korb zum Luxus-Sessel

Jalón - at. Wenn die Sirene der Korbmöbelfabrik Pons in Gata de Gorgos zur Pause läutete, schnappten...

Jalón - at. Wenn die Sirene der Korbmöbelfabrik Pons in Gata de Gorgos zur Pause läutete, schnappten sich nicht nur die eigenen Mitarbeiter ihr belegtes Brot. „Unsere Sirene gab den Rhythmus für alle Betriebe in Gata vor“, sagt José Juan Pons, einer von vier Brüdern, die dem mittlerweile in Jalón ansässigen Unternehmen mit dem heutigen Namen „Point“ in dritter Generation vorstehen. Gegründet wurde der Betrieb vor 100 Jahren als kleine Werkstatt in Gata vom Großvater der heutigen Generation, José Pons Pedro. Zwar ist es nicht mehr die Sirene, die andere mitzieht, aber den Ton gibt Point immer noch an, gehört das Unternehmen doch mittlerweile zu den wenigen ganz Großen der Branche, die die Modetrends des internationalen Möbelgeschäfts setzen – und damit auch die ganz Großen der Hotelbranche ausstatten. Im Fall von Point sind das zum Beispiel ein Luxusresort in Mexiko, ein Golf-Resort in Südkorea oder das Gran Plaza Mövenpick City Hotel in Dubai, um nur einige zu nennen. Mit exklusiven Gartenmöbeln, bei denen – nach wie vor – Handarbeit mit mediterranem Design fusioniert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare