Die Kirche Virgen de Belén gehört zum Garten des Marquis. Foto: Rafael Riquelme/OHT Torrevieja

Kraft eines geheimen Gartens

Jacarilla – sw. „Als neue, schöne Ideen die alten, hässlichen verdrängten, begann das Leben zu ihm z...

Jacarilla – sw. „Als neue, schöne Ideen die alten, hässlichen verdrängten, begann das Leben zu ihm zurückzukehren, in seine Venen floss Blut, Kraft strömte wie eine Flut“. Wer kennt die Szene? Sie ist aus Frances Hodgson Burnetts Buch „Der Geheime Garten“. Der gelähmte Colin erlebt sie am zauberhaften Ort, den seine Cousine Mary Lennox fand. Ein Garten, so unbekannt wie der in Jacarilla. Wohl kaum inspirierte sich die Autorin 1911 an der Costa Blanca. Vielleicht aber der Garten bei ihr. Denn der Marquis de Fontalba ließ 1916 die Stätte errichten – zusammen mit Palast, Kirche und Quartier für die Guardia Civil. Der Park ist als einer der 13 schönsten Gärten der Provinz katalogisiert, und doch fast unbekannt. Was aber inspirierende Momente ermöglicht, wie bei Colin und Mary im Buch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare