Eine Frau mit Mundschutz steht hinter einem Stand mit Traumfängern.
+
Auf der Suche nach einem Souvenir aus dem Spanien-Urlaub? An der Costa Blanca gibt es besondere Märkte.

Kunsthandwerk und Souvenirs

Stöbern und Schnäppchen jagen: Tipps für besondere Märkte an der Costa Blanca

  • Judith Finsterbusch
    VonJudith Finsterbusch
    schließen

Im Spanien-Urlaub ein originelles Souvenir zu finden, ist gar nicht so einfach. Ein Tipp für Touristen sind diese besonderen Sommer-Märkte an der Costa Blanca. 

Im Sommer organisieren viele Gemeinden an der Costa Blanca Märkte mit Kunsthandwerk, Modeschmuck, Taschen und Spielzeug. Auf vielen dieser ferias de artesanía ist importierte Massenware zu finden, doch es gibt auch einige Märkte entlang der Küste mit schönem Flair und hochwertigen Produkten. Wir geben Tipps für besondere Märkte, auf denen Spanien-Touristen originelle Souvenirs finden ‒ sortiert von Norden nach Süden.

Tipps für besondere Sommer-Märkte an der Costa Blanca: Dénia

An der Hafenpromenade des beliebten Badeorts Dénia lockt der Hippie-Markt mit seinen bunten Hütten. Angeboten werden die Touristen-Klassiker von nordafrikanischem Modeschmuck über Armbänder bis hin zu bunten Strand- und Sommermode. Auch Juweliere und Silberschmiede bieten an den Ständen ihre Produkte feil. Das Angebot an sich auf dem Markt im Norden der Costa Blanca ist zwar nicht spektakulär, aber er liegt attraktiv zwischen Hafen und dem charmanten Fischerviertel Baix La Mar, in dem sich viele Restaurants, Tapas-Bars und Pizzerien angesiedelt haben. Geöffnet ist täglich ab circa 19 Uhr bis Mitternacht.

Echte Kunsthandwerker in besonderer Umgebung: Das bietet der Markt auf dem Montgó in Jávea.

Dénia bietet noch einen zweiten besonderen Markt, und zwar weit weg vom Trubel am Strand, an den Ausläufern des Naturparks Montgó zwischen Dénia und Jávea. Auf dem idyllischen Gartengelände des – geschlossenen – Restaurants Betibo organisiert der Kunsthandwerker-Verein Amata jeden Freitag, Samstag und Sonntag einen Markt mit originellem Kunsthandwerk. An der Costa Blanca ist der Verein längst bekannt für seine Märkte, auf denen er garantiert, dass die Standbetreiber wirkliches Kunsthandwerk anbieten. Neben den Verkaufsständen gibt es Workshops, Spiele für Kinder und Barbetrieb. Im Juli sind außerdem immer samstags Konzerte verschiedener Bands angesetzt. Geöffnet ist an allen drei Tagen jeweils ab 18 Uhr, auf seiner Internetseite informiert Amata regelmäßig über das aktuelle Programm.

Tipps für besondere Sommer-Märkte an der Costa Blanca: Jesús Pobre

Der Bauern- und Kunsthandwerker-Markt Mercat de la Terra findet in dem kleinen Dorf Jesús Pobre etwas im Hinterland der Costa Blanca in einem Riurau statt, einem großen Bogengang aus Natursteinen, in dem früher Trauben getrocknet wurden. Auf dem Mercat de la Terra verkaufen die Produzenten selbst ihre Waren – Obst und Gemüse, Gebäck, Marmeladen, Wurst und vieles mehr. Die Regel der Veranstalter ist: Die Standbetreiber müssen aus Jesús Pobre stammen oder etwas Besonderes anbieten, das es dort nicht gibt. Es gibt also örtliche Produkte und selbst gemachte Waren von Einwanderern, wie italienischen Zitronenlikör, englisches Brot oder Bier eines belgischen Brauers ‒ ein Geheimtipp für Spanien-Touristen. Das Angebot an fertigen Speisen aus verschiedenen Ländern ist auch sehr groß. Der wirklich schöne Markt mit seinen originellen Ständen öffnet im Sommer jeden Sonntag von 18 bis 23 Uhr im Carrer Pinaret.

Tipps für besondere Sommer-Märkte an der Costa Blanca: Altea

In Reisebroschüren wird er oft als der schönste Kunsthandwerksmarkt der Costa Blanca beschrieben: In den Osterferien und im Sommer öffnet jeden Abend die Mostra d‘Artesanía auf dem Kirchplatz in Alteas Altstadt. Ausstellen darf hier längst nicht jeder, Interessenten müssen sich vorab bewerben, eine Jury wählt dann nach Kriterien wie Qualität und Originalität aus, wer einen Stand bekommt – und wer nicht. Und so hat sich der Markt längst einen Namen bei Touristen wie Einheimischen gemacht. Zumal die Umgebung mit den hübschen Altstadtgassen in Altea, das zu den schönsten Dörfern in Spanien zählt, schon für sich einen abendlichen Besuch wert ist. Geöffnet ist der originelle Markt in der malerischen Altstadt voraussichtlich bis Mitte September jeden Abend ab circa 19 Uhr bis Mitternacht.

Tipps für besondere Sommer-Märkte an der Costa Blanca: L’Alfàs del Pi

Am Albir-Strand in L‘Alfàs del Pi findet in den Sommer-Monaten immer ein Kunsthandwerksmarkt statt. An 15 Ständen nur wenige Meter vom Strand entfernt sind Keramik, Gemälde, Dekorationsartikel und Modeschmuck im Angebot. Geöffnet hat dieser hübsche Markt bis 5. September täglich ab 18 Uhr bis circa Mitternacht. Im wöchentlichen Wechsel gibt es Workshops, bei denen Besucher den Kunsthandwerkern bei der Arbeit über die Schulter schauen können.

Keramik, Schmuck oder Kunst von der Costa Blanca: Das bietet der Sommer-Markt am Albir-Strand in L‘Alfàs del Pi.

Tipps für besondere Sommer-Märkte an der Costa Blanca: Benidorm

Die Bettenburg Benidorm gilt nicht unbedingt als Synonym für originelles Kunsthandwerk. Ändern will das der Verein Amata, der gewährleistet, dass seine Mitglieder echtes Kunsthandwerk anbieten, importierte Ware ist ebenso tabu wie Massenproduktion. Amata veranstaltet im Juli und August jeden Mittwoch im Hotel Meliã Villaitana außerhalb des Stadtzentrums einen Markt, den auch Nicht-Hotelgäste besuchen können. Geöffnet ist immer ab 19 Uhr bis circa Mitternacht. Das Hotel befindet sich unweit des Themenparks Terra Mítica.

Tipps für besondere Sommer-Märkte an der Costa Blanca: Villajoyosa

Mit zehn Ständen ist der Kunsthandwerkermarkt in Villajoyosa zwar nicht überwältigend groß, aber das Ambiente dafür schön. Der Markt befindet sich im Garten der historischen Finca de la Senyoreta de l’Hort direkt an Villajoyosas Stadtstrand Playa Centro mit den berühmten bunten Fischerhäuschen. Die Stände sind täglich ab 19 Uhr bis circa Mitternacht geöffnet, es gibt regelmäßig Workshops und Kindertheater. Die Finca befindet sich am Strand zwischen Avenida del Port und Carrer de l’Hort.

Villajoyosa veranstaltet einen besonderen Sommer-Markt in einer historischen Finca am Strand.

Tipps für besondere Sommer-Märkte an der Costa Blanca: Torrevieja

Der Hippie-Markt auf dem Paseo de la Libertad in Torrevieja ist vor allem eins: groß. Über 100 Verkaufsbuden reihen sich hier aneinander, im Angebot ist von günstigen Souvenirs über originelle Kleidung bis hin zu hochwertigem Kunsthandwerk alles. Viele Stände sind auch tagsüber geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare