Der Täter war in Nordspanien im Wagen des Opfers unterwegs. Foto: Guardia Civil

Mord in Torremendo aufgeklärt

Orihuela/La Coruña - sw. Die Guardia Civil hat in La Coruña einen Mann verhaftet, der im Juli einen ...

Orihuela/La Coruña - sw. Die Guardia Civil hat in La Coruña einen Mann verhaftet, der im Juli einen Mann in Orihuela getötet haben soll. Am 4. Juli war im Viertel Torremendo ein 78-jähriger Belgier tot in seiner eigenen Garage gefunden worden. Drei Monate später fassten die Beamten einen 29-jährigen Spanier, der im Luxuswagen des Getöteten unterwegs war. Wie die Guardia Civil nun presgab, hatte sich der Verdächtige auch Telefone und Bankkarten des Opfers zu Eigen gemacht. Gesamtwert der Beute: 42.300 Euro. Der Verhaftete gestand, an der Tat beteiligt gewesen zu sein, und sitzt in Untersuchungshaft. Vorgeworfen werden ihm Mord, Raub unter Gewaltanwendung und unterlassene Hilfeleistung.  In Cáceres verhaftete die Guardia Civil zudem eine 19-jährige Spanierin, die sich mit Verschleierung der Tat und Betrug als Komplizin schuldig gemacht haben soll. Bei den Ermittlungen wurden 18 Zeugen in fünf Provinzen verhört.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare