Polizeibeamte sprechen mit medizinischen Mitarbeitern an der Tür von dem Krankenhaus San Pedro. Alle tragen entsprechender Schutzkleidung, um eine Übertragung von dem Coronavirus zu verhindern. Nach Italien ist Spanien weiterhin das Land in Europa, das vom neuen Virus Sars-CoV-2 am stärksten in Mitleidenschaft gezogen wird. Foto: dpa

750 neue Infizierte in Valencia

- Alicante verzeichnet 412 Neuinfektionen - 4.784 Personen in Region Valencia an Covid-19 erkrankt ...

- Alicante verzeichnet 412 Neuinfektionen - 4.784 Personen in Region Valencia an Covid-19 erkrankt - Ministerin verweist auf Zunahme von Schnelltests Valencia – sk. Binnen 24 Stunden stieg die vom Gesundheitsministerium erfasste Zahl der Ansteckungen in der Region Valencia um 750 an, also um 250 über der vom Vortag. Allein in der Provinz Alicante haben sich an einem Tag 412 Menschen infiziert, in Valencia 245. Demnach haben sich nun 4.784 Menschen in der Region Valencia mit dem Coronavirus angesteckt, 1.734 stammen aus Alicante und 2.508 aus Valencia. Auch 33 Covid-19-Patienten sind an einem Tag in der Region gestorben, womit die Zahl der Coronavirus-Opfer sich bereits auf 267 beläuft. 115 davon stammen aus der Provinz Alicante. Derzeit liegen bereits 309 Menschen auf der Intensivstation, 104 davon in der Provinz Alicante. 161 Patienten konnten gesund das Krankenhaus verlassen. Die Landesgesundheitsministerin Ana Barceló beziffert die Zahl der noch zur Verfügung stehenden Krankenhausbetten auf 5.422 und bringt den signifikanten Anstieg nicht nur mit der Ausbreitung des Virus in Verbindung, sondern auch mit der Zunahme von Tests. Barceló sprach bei der Pressekonferenz am Sonntag von einer Zunahme der Diagnosetests um 30 Prozent seit Mittwoch. Diese PCR-Tests kommen nicht vom spanischen Gesundheitsministerium, sondern von der Landesregierung. Nach wie vor erfassen diese Statistiken nicht die Menschen, die möglicherweise erkrankt und zu Hause unter Weisung der Gesundheitszentren unter Quarantäne sind. Das Virus greift stark Seniorenresidenzen und das Personal an, das in Krankenhäusern arbeitet. 788 Fälle gibt es in den Krankenhäusern der Region, 106 in der Provinz Castellón, 362 in Valencia und 320 in der Provinz Alicante. Derweil tragen 348 Senioren in Residenzen das Virus in sich, 126 kommen aus der Provinz Alicante. Vor allem die Domus-Residenz in Alcoy steht unter Überwachung des Gesundheitsministeriums in der Provinz Alicante, weitere kritische Residenzen befinden sich in Valencia und Castellón. Die Landesgesundheitsministerin verwies darauf, dass sich bereits über 2.000 Menschen mit Berufserfahrung im medizinischen Bereich als Freiwillige in de Börse eingetragen hätten, um das Personal in den Krankenhäusern entlasten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare