Foto: CBN-Archiv

Österreicher vom Peñón gerettet

Calp – ms. Ein österreichischer Wanderer musste am Montag, 22. Januar, mit dem Retttungshubschrauber...

Calp – ms. Ein österreichischer Wanderer musste am Montag, 22. Januar, mit dem Retttungshubschrauber vom Peñón de Ifach geborgen werden. Der 72-Jährige hatte sich beim Aufstieg zur Spitze des Calper Naturparks plötzlich unwohl gefühlt. Seine Begleitperson kontaktierte das Hotel, in dem die beiden untergebracht waren, dessen Rezeptionistin die Feuerwehr benachrichtigte. Die schickte den Helikopter Alfa1 samt Bergwacht und Arzt. Der Mann wurde stabilisiert, nach unten gebracht und schließlich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare