Die Polizei hat die Leiche gefunden. Foto: Archiv

Russe tötet Ex-Partnerin

Dénia - ab. Ein Drama hat sich heute in den frühen Morgenstunden in Dénia ereignet. Vor den Augen se...

Dénia - ab. Ein Drama hat sich heute in den frühen Morgenstunden in Dénia ereignet. Vor den Augen seiner elfjährigen Tochter hat ein 54-jähriger Mann seiner 44-jährigen Ex-Partnerin mit einem Messer die Kehle durchtrennt. Opfer und mutmaßlicher Täter haben die russische Nationalität. Der Vorfall ereignete sich in der Wohnung in der Avenida Valencia, in der die Frau mit ihrer Tochter lebte. Das Paar war getrennt. Offenbar bestand ein Näherungsverbot. Der Mann verschaffte sich gewaltsam Zugang in die Wohnung. Nachbarn, die durch Schreie aufgeschreckt wurden, alarmierten die Polizei. Beamte der Nationalpolizei drangen gegen 4.30 Uhr in die Wohnung ein. Zu diesem Zeitpunkt war die Frau bereits tot. Der mutmaßliche Täter wurde verhaftet und abgeführt. Mit diesem Vorfall stieg die Zahl der Frauen, die Opfer häuslicher Gewalt wurden, in Spanien auf 48. In zwei weiteren Fällen - der einer 25-jährigen Frau, die am Sonntag tot in Vic (Barcelona) aufgefunden wurde und der einer 63-jährigen Frau, die bereits im Juni in Santa Cruz de Tenerife ermordet worden war - sind die Täter noch nicht überführt, wenngleich häusliche Gewalt nicht ausgeschlossen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare