Auf den Spuren des Rey Lobo. Foto: Patrimonio Murcia

Der Sommerpalast des Wolfskönigs

Murcia – mar. Zwei aufregende Entdeckungen vermelden Archäologen der Region Murcia. Am Fuße des Cast...

Murcia – mar. Zwei aufregende Entdeckungen vermelden Archäologen der Region Murcia. Am Fuße des Castillejo de Monteagudo, einem nordöstlichen Vorort der Regionalhauptstadt, entdeckte man die Reste eines Sommerpalastes eines Mauren-Königs aus dem 12. Jahrhundert. Dazu fand man weitläufige Gartenanlagen mit einem Prinzenpalais, das allein 130 Quadratmeter umfasst. Experten vergleichen die Ausmaße mit der berühmten Kalifenresidenz Medina Azahara in Córdoba. Die Bauepoche fällt in das Xarq al-Ándalus, als Murcia ein eigenes Taifa, also Emirat war, das sich bis tief in die heutige Mancha zog. Herrscher war damals Ibn Mardanis, bekannt als Rey Lobo, der Wolfskönig. Er ließ auch die Stadtmauern von Murcia sowie große Festungen und Palastanlagen wie Monteagudo, Santa Clara oder San Juan de Dios errichten. In einigen Monaten sollen Fundstücke der Öffentlichkeit präsentiert werden. Währenddessen gehen sowohl die Ausgrabungen weiter wie auch die mit 1,1 Millionen Euro dotierte Restaurierung des Castillejo de Monteagudo.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare