Die Skyline und Insel von Benidorm.
+
Benidorm glaubt an einen Spanien-Urlaub 2021 für internationale Gäste frühestens ab Sommer.

Ferien trotz Corona

Spanien-Urlaub 2021: So will Benidorm bis zum Sommer überleben

  • vonJudith Finsterbusch
    schließen

Vorm Sommer ist an einen Spanien-Urlaub kaum zu denken. Benidorm setzt 2021 vor allem auf nationale Touristen.

Benidorm – Wenn Benidorm einen guten Vorsatz fürs neue Jahr hat, dann diesen: die Geisterstadt an der Costa Blanca wiederbeleben. Bis 2023 rechnet der Hotelierverband Hosbec nicht mit Belegungszahlen wie vor der Corona-Pandemie, frühestens ab Sommer 2021 hofft die Branche auf internationale Feriengäste, die Urlaub in Spanien machen und bis dahin auch hoffentlich wieder problemlos einreisen können. Bis dahin sollen Einheimische aus anderen spanischen Regionen die leeren Betten der Tourismushochburg füllen.

BenidormStadt in Spanien
Fläche38,51 km²
Höhe15 m
Bevölkerung67.558 (Stand 2018)
ProvinzAlicante

Spanien-Urlaub 2021: Benidorm setzt zunächst auf einheimische Touristen

Damit der Plan, bis Sommer 2021 einheimische Touristen für den Urlaub in Benidorm zu gewinnen, trotz Abriegelung der Regionen funktionieren kann, haben Rathaus, Hosbec und die Tourismusagentur Visit Benidorm ein gemeinsames Projekt bei der Landesregierung eingereicht. Die Idee ist, „sichere Korridore“ einzurichten, über die Touristen vorrangig aus Regionen wie Madrid oder Navarra in die Wolkenkratzerstadt an der Ostküste Spaniens gebracht werden.

Voraussetzung dafür ist, dass die Corona-Lage im Heimatort bei Antritt des Urlaubs den Werten von Benidorm entspricht oder besser ist. Das Projekt sieht außerdem Antigen-Tests vor der Abreise sowie eine Überwachung des Gesundheitszustands vor Ort vor. Zum Spanien-Urlaub 2021 dazu gehören soll auch ein „Hospitality Team“, das bei den Gästen zum Beispiel regelmäßig Fieber misst und darauf achtet, dass die Urlauber alle geltenden Corona-Regeln der valencianischen Behörden einhalten.

Spanien-Urlaub 2021: Benidorm plant Pilotprojekt

„Dieses Pilotprojekt muss zunächst in Benidorm starten und könnte dann auf jeden beliebigen Urlaubsort in Spanien übertragen werden“, meint Bürgermeister Toni Pérez. Bereits im September hatte die Stadt ein ähnliches Projekt für Touristen aus dem Ausland vorgelegt. „Benidorm Island“ mit der Idee von einer „sicheren Insel Benidorm“ liegt allerdings 2021 auf Eis, seit sich die Corona-Lage in ganz Europa wieder zugespitzt hat und an einen Spanien-Urlaub derzeit kaum zu denken ist.

Unterdessen haben die Hoteliers aus Benidorm einen Wunschzettel mit sechs Forderungen an die Landesregierung der Region Valencia sowie Spaniens Zentralregierung geschrieben. Hosbec fordert, die Kurzarbeit ERTE das ganze Jahr 2021 zu verlängern, ohne dass die Arbeitgeber dabei die Sozialabgaben für die Mitarbeiter bezahlen müssen. Außerdem stehen Direkthilfen für die Tourismusbranche auf der Wunschliste. „Unser Überleben hängt davon ab“, heißt es von den Benidormer Hoteliers.

Darüber hinaus fordern die Hoteliers zum Einen, die Durchimpfung der Bevölkerung in Spanien so schnell wie möglich voranzutreiben. Ferner soll die EU einheitliche Kriterien für die Wiederaufnahme der Reisefreiheit festlegen. Dazu zählen nach Meinung der Hoteliers ein Gesundheitspass für Geimpfte sowie schnelle, zuverlässige und günstige Corona-Tests für Urlauber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare