Ein Polizist kontrolliert ein Auto und spricht mit dem Fahrer.
+
Die Polizei verstärkt am Wochenende die Kontrollen.

Polizeikontrollen am Brückenwochenende in Alicante

Spanier dürfen raus - Polizei kündigt Kontrollen am Brückenwochenende an

  • vonStephan Kippes
    schließen

Die zweite Lockerung des Notstands fällt auf ein Brückenwochenende. Sportler und Spaziergänger müssen mit Polizeikontrollen rechnen.

  • Spanien verstärkt Polizeikontrollen am Wochenende.
  • Ab Samstag Sport und Spaziergänge erlaubt.
  • Notstanddekret gilt weiter und Fahrten zu Zweitwohnungen bleiben verboten.

Alicante – Viele Spanier fiebern Samstag entgegen und wollen nach sieben Wochen Hausarrest wegen der Corona-Pandemie endlich wieder mal raus an die frische Luft. Und das Wetter spielt auch mit! Aber Vorsicht, die Polizei ist unterwegs und das eigentlich schon seit Donnerstag. Denn der 1. Mai mündet in ein Brückenwochenende. Guardia Civil und Nationalpolizei wollen verhindern, dass Spanier aus dem Norden den Muttertag in ihren Zweitwohnsitzen an der Mittelmeerküste feiern und das Notstandsdekret verletzen.

Das Brückenwochenende fällt zusammen mit der zweiten Feuerprobe auf Spaniens Weg aus der Corona-Krise. Daher ist mit starker Polizeipräsenz zu rechnen. Ab Samstag dürfen Spanier aller Altersgruppen Spaziergänge unternehmen und Sport treiben. Hier finden Sie die Regeln dafür. Bereits seit vergangenem Sonntag können Kinder unter 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen an die frische Luft. Beide stark reglementierten Maßnahmen lockern die strenge Ausgehsperre, heben sie aber nicht auf.

Die Nationalpolizei will uniformiert wie in zivil Supermärkte, Ferienhaussiedlungen und Zufahrten überwachen, um Wochenendurlauber, so denn welche kommen, auf dem Weg zu ihren Zweitwohnungen abfangen zu können.

Rathaus mahnt: Corona-Notstandsregeln gelockert, aber nicht aufgehoben

Das Rathaus Alicante etwa hat Polizei-Kontrollen sowohl tagsüber als auch zu Nachtzeiten angekündigt. „Wir müssen alle unseren Beitrag leisten, die Vorschriften genau befolgen und Verantwortungsbewusstsein zeigen. Beim Sportmachen wird und Ansammlungen auf der Promenade vermieden werden. Denken Sie daran, dass auch die Kinder im Freien sind. Nur zu Erinnerung, die Ausgehsperre und des Notstandsdekrets bleiben bestehen und wir müssen sie durchsetzen, um die Pandemie zu stoppen“, sagte Sicherheitsstadtrat José Ramón González.

Die Ortspolizei hat Informationsplakate angebracht, in denen zur Wahrung des Mindestabstands aufgerufen wird und Bürger erinnert werden, dass Spielplätze, Sportanlagen und Strände nicht genutzt werden dürfen. Ferner rät das Rathaus Alicante zur Nutzung von Atemschutzmasken und Handschuhen an diesem Wochenende.

Wie das Rathaus ferner mitteilt, hat die Ortspolizei vergangene Nacht 61 Fahrzeuge kontrolliert und vier Personen Bußgeldbescheide ausgestellt, weil sie ihren Anweisungen nicht Folge leisteten. Tagsüber zeigten die Beamten 51 Personen an, weil sie bei den Spaziergängen mit den Kindern gegen die Auflagen verstießen. Ferner hielten die Beamten bei Verkehrskontrollen 574 Fahrzeige an. Desweiteren lösten die Polizisten mehrere Gruppen von Jugendlichen und „pfiffen“ ein Fußballspiel ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare