Psychologischen Beistand bietet die Stadt Dénia während der Coronavirus-Kriese. Foto: Pixabay

Stadt schaltet Sorgentelefon frei

Dénia - ab. Seit heute, Montag, 30. März, bietet Dénias städtisches Sozialamt einen Sonderdienst, de...

Dénia - ab. Seit heute, Montag, 30. März, bietet Dénias städtisches Sozialamt einen Sonderdienst, der während der Dauer der Coronavirus-Krise psychologischen Beistand per Telefon ermöglicht. Diese außergewöhnliche Situation gehe an vielen Personen nicht spurlos vorbei, teilt die Stadträtin für Sozialdienste, Cristina Morera mit. Angstzustände oder Stress-Symptome seien in dieser besonders schwierigen Zeit keine Seltenheit. Deshalb habe man den Service "Teléfono amigo" ins Leben gerufen, bei dem sich die Bewohner der Kreisstadt montags bis freitags von jeweils 9 bis 14 Uhr Hilfe holen und Probleme von der Seele reden können. Freigeschaltet worden sind zwei Telefonnummern: Für Familienfragen gilt die Nummer 618 936 332, während Personen über 30 Jahre die Nummer 620 636 908 wählen sollten. "Wir hoffen, dass diese Initiative hilft, gegen Ängste und Sorgen innerhalb der Gesellschaft anzugehen", sagte Morera. Außerdem betonte die Stadträtin, das Sorgentelefon habe nicht den Anspruch, Psychologen oder Medizinern Konkurrenz zu machen. Es sei lediglich als eine Anlaufstelle des Beistands zu verstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare